Zitate von Karlheinz Deschner

Karlheinz Deschner, deutscher Schriftsteller und Religions- und Kirchenkritiker

* 23. 05. 1924 - Bamberg
† 08. 04. 2014 - Haßfurt

Karlheinz Deschner ist ein deutscher Schriftsteller und Religions- und Kirchenkritiker. Zu seinen Werken zählen unter anderem Abermals krähte der Hahn (1962) und die auf zehn Bände angelegte Kriminalgeschichte des Christentums.

Die besten Zitate des Autors

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Aufklärung, Ärger, Welt, Dreck

Aufklärung ist Ärgernis, wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.

Karlheinz Deschner

Bewerten Sie dieses Zitat:

58 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Aphorismen]

Schlagworte: Glaube, Aberglaube, Religion

Daß Glaube etwas ganz anderes sei als Aberglaube, ist unter allem Aberglauben der größte.

Karlheinz Deschner

Bewerten Sie dieses Zitat:

78 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Himmel, Erde, Wunder, Religion

Vieles bewundere ich zwischen Himmel und Erde; doch nichts bewundere ich weniger als die Wunder der Religionen.

Karlheinz Deschner

Bewerten Sie dieses Zitat:

41 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Denken, Christentum, Christ

Ich denke, also bin ich kein Christ.

Karlheinz Deschner

Bewerten Sie dieses Zitat:

105 Stimmen: +

Zuletzt gesucht