Zitate von Friedrich der Große

Friedrich der Große

Friedrich der Große, König von Preußen

* 24. 01. 1712 - Berlin
† 17. 08. 1786 - Potsdam

Friedrich II., auch Friedrich der Große oder der Alte Fritz genannt, war seit 1740 König in Preußen und seit der Ersten Polnischen Teilung 1772 König von Preußen. Er war der älteste überlebende Sohn König Friedrich Wilhelms I. in Preußen und dessen Gattin Sophie Dorothea von Hannover. Als Kurfürst und Markgraf von Brandenburg wird er als Friedrich IV. gezählt.
Durch seine von ihm begonnenen Schlesische Kriege zwischen 1740 und 1763 erlangte er für Preußen die Eroberung Schlesiens und mit dem für Preußen glücklichen Ausgang des Siebenjährigen Krieges die europaweite Anerkennung als fünfte Großmacht in der Pentarchie nach Österreich, Frankreich, Russland und Großbritannien.

Friedrich gilt als Repräsentant des aufgeklärten Absolutismus. So bezeichnete er sich selbst als ersten Diener des Staates.

Die besten Zitate des Autors

[Sprüche - Historische Personen]

Schlagworte: Gericht, Gesetz

In den Gerichtshöfen sollen die Gesetzte sprechen und der Herrscher schweigen.

Friedrich der Große

Bewerten Sie dieses Zitat:

143 Stimmen: ++

[Sprüche - Historische Personen]

Schlagworte: Bosheit, Delirium, Verstand

Bosheit ist eine Art Delirium und verwirrt den Verstand.

Friedrich der Große

Bewerten Sie dieses Zitat:

57 Stimmen: ++

[Sprüche - Historische Personen]

Schlagworte: Beleidigung, Pöbel

Beleidigung mit Beleidigungen zu vergelten ist die Art des Pöbels.

Friedrich der Große

Bewerten Sie dieses Zitat:

61 Stimmen: ++

[Sprüche - Historische Personen]

Schlagworte: Wahrheit, Verteidigung, Sieg, Gewalt

Die Wahrheit hat weder Waffen nötig, um sich zu verteidigen, noch Gewalttätigkeit, um die Menschen zu zwingen, an sie zu glauben. Sie hat nur zu erscheinen, und sobald ihr Licht die Wolken, die sie verbergen, verscheucht hat, ist ihr Sieg gesichert.

Friedrich der Große

Bewerten Sie dieses Zitat:

80 Stimmen: ++

[Sprüche - Historische Personen]

Schlagworte: Ebenbilder, Gott, Schönheit

Es heißt, dass wir Könige Gottes Ebenbilder auf Erden sind. Ich habe mich daraufhin im Spiegel betrachtet. Sehr schmeichelhaft für den lieben Gott ist das nicht.

Friedrich der Große

Bewerten Sie dieses Zitat:

126 Stimmen: ++

Alle Zitate von Friedrich der Große durchblättern. (Es werden je 10 Zitate pro Seite angezeigt.)

Weitere Zitate

Zuletzt gesucht