Zitate von Hermann Kesten

Hermann Kesten, Schriftsteller

* 28. 01. 1900 - Podwołoczyska, Galizien, Österreich-Ungarn, dem heutigen Pidwolotschisk in der Ukraine
† 03. 05. 1996 - Basel

Hermann Kesten war als Schriftsteller einer der Hauptvertreter der literarischen "Neuen Sachlichkeit" während der 1920er Jahre in Deutschland.

Kesten ging als leidenschaftlicher Förderer schriftstellerischer Talente (Freund der Dichter) in die Literaturgeschichte ein. Wegen seines jüdischen Glaubens und seiner politischen Gesinnung aus Deutschland vertrieben, trat der "Schutzvater aller Verfolgten" (so Stefan Zweig über ihn) später aus den Vereinigten Staaten als Retter und Unterstützer zahlreicher vom NS-Regime verfolgter Künstler in Erscheinung. Er regte in der Nachkriegszeit als streitbarer, engagierter PEN-Präsident heftige Debatten an und nahm regen Anteil am literarischen Leben der jungen Bundesrepublik.

Die besten Zitate des Autors

[Sprüche - Kino und TV]

Schlagworte: Medizin, Tod

Die Fortschritte der Medizin sind ungeheuer. Man ist sich seines Todes nicht mehr sicher.

Hermann Kesten

Bewerten Sie dieses Zitat:

21 Stimmen: ++

Zuletzt gesucht

Buchtipps

Ostende. 1936, Sommer der Freu
Volker Weidermann
Ostende. 1936, Sommer der Freundschaft
EUR 8,99
Bayrisches Lesebuch
Hrsg. Peter Graf
Bayrisches Lesebuch
EUR 29,90