Zitate von Ephraim Kishon

Ephraim Kishon

Ephraim Kishon, Satiriker, Journalist, Schriftsteller und Regisseur

* 23. 08. 1924 - Budapest, Ungarn
† 29. 01. 2005 - Meistersrüte, Schweiz

Ephraim Kishon war ein israelischer Satiriker ungarischer Herkunft. Er gilt als einer der bedeutendsten Satiriker des 20. Jahrhunderts.

Kishon lebte und arbeitete als Journalist, Schriftsteller und Regisseur (Theater, Film) in Israel und Appenzell (Schweiz). Sein Schwerpunkt lag in der humoristischen Darstellung der israelischen Alltagsrealität und seines Familienlebens. Er schrieb zumeist Kurzgeschichten, aber auch Theaterstücke und Drehbücher.

Kishon war ab April 2003 in dritter Ehe verheiratet mit Lisa Witasek. Seine erste Ehe mit Eva (Chawa, geb. Klamer; Sohn Rafael) wurde geschieden und er heiratete in zweiter Ehe Sara (geb. Lipovitz, † 2002), die im deutschen Sprachraum als „die beste Ehefrau von allen“ bekannt wurde. Sohn Amir und Tochter Renana wohnen in Tel Aviv.

Die besten Zitate des Autors

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Asiaten, Weltmarkt, Arbeit, Arbeitszeit

Die Asiaten haben den Weltmarkt mit unlauteren Methoden erobert - sie arbeiten während der Arbeitszeit.

Ephraim Kishon

Bewerten Sie dieses Zitat:

57 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Urlaub, urlaubsreif, schlechtes Aussehen

Wenn man beginnt, seinem Paßfoto ähnlich zu sehen, sollte man in den Urlaub fahren.

Ephraim Kishon

Bewerten Sie dieses Zitat:

53 Stimmen: ++

[Sprichwörter - belehrende]

Schlagworte: Vertrauen

Vertrauen ist eine Oase im Herzen,
die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird!

Ephraim Kishon

Bewerten Sie dieses Zitat:

50 Stimmen: +

[Literaturzitate - humorvolle]

Schlagworte: Amerika, New York, Vorort

Amerika ist ein sauberer Vorort von New York.

Ephraim Kishon

Bewerten Sie dieses Zitat:

72 Stimmen: +

[Sprüche - Allgemein]

Schlagworte: Auto, Verkehr, Verkehschaos, Parkplatz

Im Anfang war das Benzin und der Vergaser. Dann schuf Gott den Motor und die Karosserie, die Hupe und das Verkehrslicht. Dann betrachtete er sein Werk und sah, daß es nicht genug war. Darum schuf er noch das Halteverbot und den Verkehrspolizisten, und als dies alles geschaffen war, stieg Satan aus der Hölle empor und schuf die Parkplätze.

Ephraim Kishon

Bewerten Sie dieses Zitat:

19 Stimmen: o

Zuletzt gesucht

Buchtipps

Alle Satiren
Ephraim Kishon
Alle Satiren

Satiren zur täglichen Katastro
Ephraim Kishon
Satiren zur täglichen Katastrophe
EUR 10,00
Alle Satiren
Ephraim Kishon
Alle Satiren
EUR 25,00