Zitate von Wilhelm Raabe

Wilhelm Raabe

Wilhelm Raabe, deutscher Erzähler

* 08. 09. 1831 - Eschershausen
† 15. 11. 1910 - Braunschweig

Wilhelm Raabe, war ein deutscher Erzähler und einer der wichtigsten Vertreter des poetischen Realismus, besonders bekannt für seine gesellschaftskritischen Erzählungen, Novellen und Romane.

Die besten Zitate des Autors

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Humor, Strom, Leben

Humor ist der Schwimmgürtel auf dem Strom des Lebens.

Wilhelm Raabe

Bewerten Sie dieses Zitat:

48 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Welt, Unkraut

Wie kahl und jämmerlich würde manches Stück Erde aussehen, wenn kein Unkraut darauf wüchse.

Wilhelm Raabe

Bewerten Sie dieses Zitat:

66 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Liebe, sprechen, versäumen

Was ihr euch Liebes noch in der Welt sagen und tun könnt, das sagt und tut rasch, morgen ist es vielleicht schon zu spät dazu.

Wilhelm Raabe (Werk: Hastenbeck)

Bewerten Sie dieses Zitat:

61 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Hoffnung, Freude, Ärzte

Hoffnung und Freude sind die besten Ärzte.

Wilhelm Raabe (Werk: Der Hungerpastor)

Bewerten Sie dieses Zitat:

85 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Frieden

Wir tragen eben den Frieden wie ein Gewand, an dem wir vorn flicken, während es hinten reißt. Der Stoff hält sich eben nicht.

Wilhelm Raabe

Bewerten Sie dieses Zitat:

21 Stimmen: ++

Alle Zitate von Wilhelm Raabe durchblättern. (Es werden je 10 Zitate pro Seite angezeigt.)

Weitere Zitate

Zuletzt gesucht

Buchtipps

Imperium: Roman (Hochkaräter)
Christian Kracht
Imperium: Roman (Hochkaräter)
EUR 9,99
Pfaueninsel: Roman
Thomas Hettche
Pfaueninsel: Roman
EUR 7,90