Zitate von Dschalal ad-Din ar- Rumi

Dschalal ad-Din ar- Rumi, islamischer Mystiker

* 30. 09. 1207 - Balch im mittelalterlichen Chorasan
† 17. 12. 1273 - Konya, heute in der Türkei

Dschalal ad-Din Muhammad Rumi, (persisch مولانا جلال الدین محمد رومی‎ - Maulānā Ǧalāl ad-Dīn Muḥammad-e Rūmī; eigentlich Ǧalāl ad-Dīn Muḥammad-e Balḫī) war ein islamischer Mystiker und einer der bedeutendsten persischen Dichter des Mittelalters. Von seinen Derwischen und auch späteren Anhängern wird er Maulānā („unser Herr/Meister“; von arabisch مولى‎ maulan, „Herr“; türkische Aussprache: Mevlânâ) genannt. Nach ihm ist der Maulawīyah-Derwischorden benannt.

Zu Zeiten Rumis wurde Anatolien von den Rum-Seldschuken regiert, daher der Beiname Rūmī (رومی‎ „Oströmer“, „Byzantiner“).

Die besten Zitate des Autors

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Humanismus, Liebe, Werte

Unkraut wächst in zwei Monaten, eine rote Rose braucht dafür ein ganzes Jahr.

Dschalal ad-Din ar- Rumi

Bewerten Sie dieses Zitat:

330 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Oberflächlichkeit, Tiefe

Wenn Du Dir eine Perle wünschst, such sie nicht in einer Wasserlache. Wer Perlen finden will, muss bis zum Grund des Meeres tauchen.

Dschalal ad-Din ar- Rumi

Bewerten Sie dieses Zitat:

35 Stimmen: +

Zuletzt gesucht