Lieblingszitate von rebecca

Seite 1 von 2 [1] [2] · · >|

[Literaturzitate - Aphorismen]

Ernest HemingwaySchlagworte: Zärtlichkeit, Anerkennung, Weltkörper, Altersgruppe

Ich habe eine große Zärtlichkeit und Bewunderung für die Erde und keine Spur davon für meine Generation.

Ernest Hemingway

Bewerten Sie dieses Zitat:

82 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Max FrischSchlagworte: Frauen, Wunder, Liebe

Die Frau ist ein Mensch, bevor man sie liebt, manchmal auch nachher; sobald man sie liebt, ist sie ein Wunder.

Max Frisch

Bewerten Sie dieses Zitat:

108 Stimmen: +

[Literaturzitate - Aphorismen]

Georg Christoph LichtenbergSchlagworte: Fehler, Dummheit

Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.

Georg Christoph Lichtenberg

Bewerten Sie dieses Zitat:

440 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Aphorismen]

Georg Christoph LichtenbergSchlagworte: Veränderung, Verbesserung

Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Bewerten Sie dieses Zitat:

1138 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Aphorismen]

Marcus AureliusSchlagworte: Glück, Leben, Gedanken

Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.

Marcus Aurelius

Bewerten Sie dieses Zitat:

592 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Aphorismen]

Blaise PascalSchlagworte: Wahrheit, Glück

Wir sind unfähig, die Wahrheit und das Glück nicht zu wünschen, und sind weder der Gewissheit noch des Glückes fähig.

Blaise Pascal

Bewerten Sie dieses Zitat:

23 Stimmen: o

[Literaturzitate - Aphorismen]

Paul BertololySchlagworte: Leben, Sinnlosigkeit, Sinn, Verstand

Rein verstandlich betrachtet erscheint das Leben nicht anders als eine sinnvolle Sinnlosigkeit.

Paul Bertololy

Bewerten Sie dieses Zitat:

52 Stimmen: +

[Literaturzitate - Aphorismen]

Mark TwainSchlagworte: Tier

Der Mensch ist das einzige Tier, das errötet oder erröten sollte.

Mark Twain (Werk: Mark Twain in der Anekdote)

Bewerten Sie dieses Zitat:

48 Stimmen: +

[Literaturzitate - Aphorismen]

Norman MailerSchlagworte: Sorge, sterben, Ungewissheit

Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du davon tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bißchen Ungewißheit zu genießen.

Norman Mailer

Bewerten Sie dieses Zitat:

80 Stimmen: +

[Literaturzitate - Aphorismen]

Joseph JoubertSchlagworte: Verstand, Herz, Gefühl

Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen.

Joseph Joubert

Bewerten Sie dieses Zitat:

153 Stimmen: ++

Seite 1 von 2 [1] [2] · > · >|

Zuletzt gesucht