Lieblingszitate von Kerstin Folz

Seite 1 von 11 [1] [2] [3] [4] · · >|

[Literaturzitate - Allgemein]

Hermann HesseSchlagworte: Liebe

Wer richtig liebt, der findet sich selbst.
Die Meisten aber lieben, um sich zu verlieren.

Hermann Hesse (Werk: Demian)

Bewerten Sie dieses Zitat:

148 Stimmen: ++

[Sprüche - Allgemein]

Tilla DurieuxSchlagworte: Freunde, Alter

Je älter man wird, desto mehr braucht man einen Weißt-du-noch-Freund.

Tilla Durieux

Bewerten Sie dieses Zitat:

63 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Oscar WildeSchlagworte: Versuchung, Widerstand

Ich kann allem widerstehn - nur nicht der Versuchung.

Oscar Wilde (Werk: Lady Windermeres Fächer)

Bewerten Sie dieses Zitat:

71 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Friedrich HebbelSchlagworte: Charakter, Mut, Meinung

Es gehört mehr Mut dazu seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Bewerten Sie dieses Zitat:

106 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Fähigkeit

Jeder tut was er kann, aber nicht jeder kann was er tut.

Bewerten Sie dieses Zitat:

62 Stimmen: ++

[Sprüche - Prominente]

Robert LembkeSchlagworte: Sportwagen, Auto, Männer

Ein Sportwagen ist eine Sitzgelegenheit, die es uns ermöglicht, von unten auf andere herabzuschauen.

Robert Lembke

Bewerten Sie dieses Zitat:

207 Stimmen: ++

[Sprüche - Prominente]

Marcel Reich-RanickiSchlagworte: Glück, Geld

Geld allein macht nicht glücklich, aber es ist besser, in einem Taxi zu weinen als in der Straßenbahn.

Marcel Reich-Ranicki

Bewerten Sie dieses Zitat:

242 Stimmen: ++

[Sprüche - Allgemein]

Joseph JoubertSchlagworte: Nachdenken, Unglück, Grübeln

Man ist meistens nur durch Nachdenken unglücklich.

Joseph Joubert

Bewerten Sie dieses Zitat:

117 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

John OsborneSchlagworte: Erfahrungen, Wunder, Dummheit

Erfahrungen - das sind die vernarbten Wunden unserer Dummheit.

John Osborne

Bewerten Sie dieses Zitat:

40 Stimmen: o

[Sprüche - Allgemein]

Saint-John PerseSchlagworte: Diplomatie, Kunst, Worte, Heucheln

Diplomatie ist die Kunst, mit hundert Worten zu verschweigen, was man mit einem einzigen Wort sagen könnte.

Saint-John Perse

Bewerten Sie dieses Zitat:

138 Stimmen: ++

Seite 1 von 11 [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] · > · >|

Zuletzt gesucht