Zitate - Literaturzitate - Allgemein

Seite 147 von 241 |< · · [144] [145] [146] [147] [148] [149] [150] · · >|

Stephen King

Da ich nun einmal bin, wer ich bin und was ich bin, kann ich es nicht übers Herz bringen, Ihnen angenehme Träume zu wünschen.

Stephen King

Bewerten Sie dieses Zitat:

26 Stimmen: +

Schlagworte: Menschen, Langweiler, Unterhalter

Ein langweiliger Mensch ist einer, der Sie am Alleinsein hinderte, ohne Ihnen Gesellschaft zu leisten.

Anonym

Bewerten Sie dieses Zitat:

13 Stimmen: +

Schlagworte: Mensch, Mut, Verzweiflung

Ein Mensch ist der, der immer ein wenig mehr Mut hat, als er verzweifelt ist.

Günther Weisenborn

Bewerten Sie dieses Zitat:

13 Stimmen: +

Schlagworte: Mensch

Hinter der Werbung steht vielfach die Überlegung, dass jeder Mensch eigentlich zwei sind:
einer, der er ist,
und einer, der er sein will.

William Feather

Bewerten Sie dieses Zitat:

13 Stimmen: +

Giacomo Girolamo CasanovaSchlagworte: Erinnerung, Liebe, Begierde, Illusion

Die Erinnerung an alte Liebe erwacht gar schnell, wenn man sich in der Nähe des Wesens befindet, das sie einst in uns entzündete, die Begierden werden unwiderstehlich, wenn die Illusion nicht durch die Abwesenheit aller Reize gestört wird.

Giacomo Girolamo Casanova

Bewerten Sie dieses Zitat:

51 Stimmen: +

Schlagworte: Humor, Lachen, Sarkasmus

Deutscher Humor ist, wenn man trotzdem nicht lacht.

Sigismund von Radecki

Bewerten Sie dieses Zitat:

38 Stimmen: +

Ludwig BörneSchlagworte: Eigensinn, Sturheit, Frauen, Frau

Der Eigensinn einer Frau ist auf eine ganz wunderliche Art befestigt. Der Graben ist hinter dem Wall. Hat man die steilsten Einwendungen erstiegen und glaubt, jetzt wäre alles geschehen, entdeckt man erst, daß das Schwerste noch zu tun sei.

Ludwig Börne (Werk: Fragmente und Aphorismen)

Bewerten Sie dieses Zitat:

38 Stimmen: +

Wolfgang Amadeus MozartSchlagworte: Musik, Leidenschaft, Ekel, Lage

Die Leidenschaften, heftig oder nicht, müssen niemals bis zum Ekel ausgedrückt sein, und die Musik auch in der schaudervollsten Lage niemals das Ohr beleidigen, sondern doch dabei vergnügen, folglich allzeit Musik bleiben.

Wolfgang Amadeus Mozart

Bewerten Sie dieses Zitat:

38 Stimmen: +

Gerhard UhlenbruckSchlagworte: Menschheit, Tiere

Der Mensch ist ein Säugetier. Jeder saugt den andern aus.

Gerhard Uhlenbruck

Bewerten Sie dieses Zitat:

50 Stimmen: +

Fjodor Michailowitsch DostojewskiSchlagworte: Heimat, Leiden

Ohne Heimat sein heißt leiden.

Fjodor Michailowitsch Dostojewski

Bewerten Sie dieses Zitat:

25 Stimmen: +

Seite 147 von 241 |< · < · [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136] [137] [138] [139] [140] [141] [142] [143] [144] [145] [146] [147] [148] [149] [150] [151] [152] [153] [154] [155] [156] [157] [158] [159] [160] [161] [162] [163] [164] [165] [166] [167] [168] [169] [170] [171] [172] [173] [174] [175] [176] [177] [178] [179] [180] [181] [182] [183] [184] [185] [186] [187] [188] [189] [190] [191] [192] [193] [194] [195] [196] [197] [198] [199] [200] [201] [202] [203] [204] [205] [206] [207] [208] [209] [210] [211] [212] [213] [214] [215] [216] [217] [218] [219] [220] [221] [222] [223] [224] [225] [226] [227] [228] [229] [230] [231] [232] [233] [234] [235] [236] [237] [238] [239] [240] [241] · > · >|

Liste der Zitate zum Thema Literaturzitate / Allgemein

Zuletzt gesucht