Zitate - Literaturzitate - Allgemein

Seite 175 von 241 |< · · [172] [173] [174] [175] [176] [177] [178] · · >|

Stephen KingSchlagworte: Herz

Leute fragen mich, warum ich so grausame Sachen schreibe. Ich erkläre ihnen dann gerne, dass ich das Herz eines kleinen Jungen habe und es in einem Einmachglas auf meinem Schreibtisch steht.

Stephen King

Bewerten Sie dieses Zitat:

42 Stimmen: +

Paul Anton de LagardeSchlagworte: Mensch, Gedanke, Gott, Glaube

Jeder Mensch ist ein besonderer Gedanke Gottes.

Paul Anton de Lagarde

Bewerten Sie dieses Zitat:

38 Stimmen: +

Jean-Jacques RousseauSchlagworte: Bosheit, Schwäche

Alle Bosheit kommt von der Schwachheit.

Jean-Jacques Rousseau

Bewerten Sie dieses Zitat:

38 Stimmen: +

Oscar WildeSchlagworte: Erfahrungen, Irrtümer

Die Erfahrung hat keinerlei ethischen Wert. Sie ist nur ein Name, den die Menschen ihren Irrtümern verleihen.

Oscar Wilde

Bewerten Sie dieses Zitat:

53 Stimmen: +

Ludwig AnzengruberSchlagworte: Leben, Sterben, Liebe

Man sollte wirklich nur die zusammen leben lassen, die ohne einander sterben würden.

Ludwig Anzengruber

Bewerten Sie dieses Zitat:

34 Stimmen: +

Karl MarxSchlagworte: Menschen, Geschichte

Die Menschen machen ihre eigene Geschichte, aber sie machen sie nicht aus freien Stücken, nicht unter selbstgewählten, sondern unter unmittelbar vorgefundenen, gegebenen und überlieferten Umständen.

Karl Marx (Werk: Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte)

Bewerten Sie dieses Zitat:

34 Stimmen: +

Johann Wolfgang von GoetheSchlagworte: Aufmerksamkeit, Leben

Aufmerksamkeit ist das Leben.

Johann Wolfgang von Goethe (Werk: Wilhelm Meisters Wanderjahre I, 6)

Bewerten Sie dieses Zitat:

26 Stimmen: +

Schlagworte: Demokratie, Politik

Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.

Anonym

Bewerten Sie dieses Zitat:

37 Stimmen: +

Charles BaudelaireSchlagworte: Gedicht, Tränen, Erde, Natur

Wenn ein schönes Gedicht Tränen in die Augen drängt, so sind diese Tränen nicht ein Beweis eines freudigen Überschwanges, sondern sie zeugen von einer Natur, die, in diese Unvollkommenheit verbannt, sich gleich auf der Erde schon eines geoffenbarten Paradieses bemächtigen möchte.

Charles Baudelaire

Bewerten Sie dieses Zitat:

22 Stimmen: +

Hans Jakob Christoffel von GrimmelshausenSchlagworte: Unbeständigkeit, Beständigkeit

Es gibt nichts Beständigeres als die Unbeständigkeit.

Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen

Bewerten Sie dieses Zitat:

22 Stimmen: +

Seite 175 von 241 |< · < · [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136] [137] [138] [139] [140] [141] [142] [143] [144] [145] [146] [147] [148] [149] [150] [151] [152] [153] [154] [155] [156] [157] [158] [159] [160] [161] [162] [163] [164] [165] [166] [167] [168] [169] [170] [171] [172] [173] [174] [175] [176] [177] [178] [179] [180] [181] [182] [183] [184] [185] [186] [187] [188] [189] [190] [191] [192] [193] [194] [195] [196] [197] [198] [199] [200] [201] [202] [203] [204] [205] [206] [207] [208] [209] [210] [211] [212] [213] [214] [215] [216] [217] [218] [219] [220] [221] [222] [223] [224] [225] [226] [227] [228] [229] [230] [231] [232] [233] [234] [235] [236] [237] [238] [239] [240] [241] · > · >|

Liste der Zitate zum Thema Literaturzitate / Allgemein

Zuletzt gesucht

Buchtipps

Zitatenschatz der Weltliteratu
Richard Zoozmann
Zitatenschatz der Weltliteratur
EUR 19,95