Zitate zum Stichwort Beduerfnis

Zu der Suchanfrage passende Themen

Die passendsten Zitate

[Literaturzitate - Allgemein]

Honoré de BalzacSchlagworte: Liebe, Natur, Körper, Mensch, Geist, Erlebnis, Schöpfung

Liebe mag für primitive Naturen ein körperliches Bedürfnis darstellen. Geistigen Menschen bedeutet sie das fesselndste Erlebnis der ganzen Schöpfung.

Honoré de Balzac

Bewerten Sie dieses Zitat:

117 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Tenzin GyatsoSchlagworte: Beziehungen, Liebe, brauchen

Vergiss nicht, dass die beste Beziehung die ist, wo eure Liebe füreinander euer Bedürfnis, einander zu brauchen, übersteigt.

Tenzin Gyatso

Bewerten Sie dieses Zitat:

60 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Gewohnheit, Böse, Bedürfnis, Sucht

Die Gewohnheit ist so mächtig, dass die uns selbst aus dem Bösen ein Bedürfnis macht.

Théodore Simon Jouffroy

Bewerten Sie dieses Zitat:

31 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Johann Wolfgang von GoetheSchlagworte: Aberglaube, Mittel, Bedürfnis, Glaube

Eigentlich ergreift der Aberglaube nur falsche Mittel, um ein wahres Bedürfnis zu befriedigen.

Johann Wolfgang von Goethe (Werk: Farbenlehre)

Bewerten Sie dieses Zitat:

22 Stimmen: +

[Sprüche - Kino und TV]

Dustin HoffmanSchlagworte: Macht, Bedürfnis, Seele, Paranoia

Mich fasziniert Macht, die Physik der Macht und die Paranoia der Macht. Das Bedürfnis nach Macht existiert, weil es ein Ersatz für die Seele ist.

Dustin Hoffman

Bewerten Sie dieses Zitat:

38 Stimmen: o

Zuletzt gesucht