Zitate von Theodor W. Adorno

Theodor W. Adorno

Theodor W. Adorno, deutscher Philosoph, Soziologe, Musiktheoretiker und Komponist

* 11. 09. 1903 - Frankfurt am Main
† 06. 08. 1969 - Visp/Schweiz

Theodor W. Adorno war ein deutscher Philosoph, Soziologe, Musiktheoretiker und Komponist.

Die besten Zitate des Autors

[Sprüche - Allgemein]

Schlagworte: Antisemitismus

Der Antisemitismus ist das »Gerücht über die Juden.«

Theodor W. Adorno (Werk: Minima Moralia)

Bewerten Sie dieses Zitat:

17 Stimmen: +

[Sprüche - Allgemein]

Schlagworte: Kunst, Gegenwart, Vergangenheit

Kunst will das, was noch nicht war, aber alles, was sie ist, war schon.

Theodor W. Adorno

Bewerten Sie dieses Zitat:

22 Stimmen: +

[Literaturzitate - Aphorismen]

Schlagworte: Wesen, Widerspruch

Nur am Widerspruch zwischen dem, was etwas zu sein beansprucht, und dem, was es wirklich ist, läßt sich das Wesen einer Sache erkennen.

Theodor W. Adorno (Werk: Negative Dialektik)

Bewerten Sie dieses Zitat:

44 Stimmen: +

[Sprüche - Allgemein]

Schlagworte: Kunst, Chaos

Aufgabe von Kunst heute ist es, Chaos in die Ordnung zu bringen.

Theodor W. Adorno

Bewerten Sie dieses Zitat:

39 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Sex, Ethik

Erster und einziger Grundsatz der Sexualethik: der Ankläger hat immer Unrecht.

Theodor W. Adorno

Bewerten Sie dieses Zitat:

22 Stimmen: o

Zuletzt gesucht