Zitate von Hans Christian Andersen

Hans Christian Andersen

Hans Christian Andersen, Märchen, Romane

* 02. 04. 1805 - Odense
† 04. 08. 1875 - Kopenhagen

Hans Christian Andersen war der Sohn eines armen Schuhmachers. Er konnte kaum die Schule besuchen, bis ihm der Dänenkönig Friedrich VI, dem seine Begabung aufgefallen war, 1822 den Besuch der Lateinschule in Slagelsen ermöglichte. Bis 1828 wurde ihm auch das Universitätsstudium bezahlt. Andersen unternahm Reisen durch Deutschland, Frankreich und Italien, die ihn zu lebhaften impressionistischen Studien anregten. Der Weltruhm Andersens ist auf den insgesamt 168 von ihm geschriebenen Märchen begründet. Andersen starb am 4.8.1875 in Kopenhagen.

Die besten Zitate des Autors

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Schlagworte: Leben

Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.

Hans Christian Andersen

Bewerten Sie dieses Zitat:

266 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Natur, Buch, Erneuerung

Die Folianten vergilben, der Städte gelehrter Glanz erbleicht, aber das Buch der Natur erhält jedes Jahr eine neue Auflage.

Hans Christian Andersen

Bewerten Sie dieses Zitat:

34 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Leben, Märchen, Gott

Das Leben eines jeden Menschen ist ein von Gotteshand geschriebenes Märchen.

Hans Christian Andersen

Bewerten Sie dieses Zitat:

38 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Liebe, Sehnsucht

Die Liebe ist Sehnsucht, und gestillte Sehnsucht vergeht.

Hans Christian Andersen

Bewerten Sie dieses Zitat:

87 Stimmen: +

Zuletzt gesucht

Buchtipps

Krabat: Roman
Otfried Preußler
Krabat: Roman
EUR 8,95
Das große Märchenbilderbuch vo
Hans Christian Andersen
Das große Märchenbilderbuch von Hans Chr
EUR 19,99
Hans Christian Andersen:Sämtli
Hans Christian Andersen
Hans Christian Andersen:Sämtliche Märche
EUR 9,99