Zitate von Gotthold Ephraim Lessing

Seite 2 von 2 |< · · [1] [2]

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Trinken

Zuviel kann man wohl trinken, doch nie trinkt man genug.

Gotthold Ephraim Lessing

Bewerten Sie dieses Zitat:

68 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Tugend

Von Tugend spricht, wer keine hat.

Gotthold Ephraim Lessing

Bewerten Sie dieses Zitat:

22 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Erziehung, Mensch

Die Erziehung ist der beste Freund der Entwicklung des Menschen.

Gotthold Ephraim Lessing (Werk: natan)

Bewerten Sie dieses Zitat:

22 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Freiheit

Es sind nicht alle frei, die ihrer Ketten spotten.

Gotthold Ephraim Lessing (Werk: Nathan der Weise)

Bewerten Sie dieses Zitat:

21 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Kunst, Malerei, Maler

Nicht jeder, der einen Pinsel in die Hand nimmt, ist ein Maler.

Gotthold Ephraim Lessing

Bewerten Sie dieses Zitat:

23 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: gemein

Nur das Gemeine verkennt man selten.

Gotthold Ephraim Lessing (Werk: Nathan der Weise)

Bewerten Sie dieses Zitat:

16 Stimmen: o

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Löwe, Scham, Fuchs, jagen

Der Löwe schämt sich freilich, wenn er mit dem Fuchse jagt: - des Fuchses, nicht der List.

Gotthold Ephraim Lessing (Werk: Nathan der Weise)

Bewerten Sie dieses Zitat:

20 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Kinder, Märchen, abfertigen

Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab.

Gotthold Ephraim Lessing (Werk: Nathan der Weise)

Bewerten Sie dieses Zitat:

48 Stimmen: ++

Zurück zur Übersichtseite des Autors

Seite 2 von 2 |< · · [1] [2]

Zuletzt gesucht