Zitate von Edmund Burke

Edmund Burke

Edmund Burke, Schriftsteller, Staatsphilosoph und Politiker.

* 12. 01. 1729 - Dublin
† 09. 07. 1797 - Beaconsfield

Edmund Burke war Schriftsteller, Staatsphilosoph und Politiker. Er gilt heute als „geistiger Vater des Konservatismus“.

Die besten Zitate des Autors

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Passivität, wegschauen, Ignoranz

Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun!

Edmund Burke

Bewerten Sie dieses Zitat:

200 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Böse, Gut, Triumph

Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.

Edmund Burke

Bewerten Sie dieses Zitat:

353 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Erziehung

Erziehung ist die billigste Verteidigung der Nationen.

Edmund Burke

Bewerten Sie dieses Zitat:

46 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Werte, Verstand, Tatkraft

Nichts in der Welt ist wirklich erstrebenswert, das nicht in der Reichweite liegt eines klaren Verstandes und einer umsichtigen Tatkraft.

Edmund Burke

Bewerten Sie dieses Zitat:

35 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Wissen, Tatsachen, Geist

Tatsachen sind für den Geist, was die Nahrung für den Körper ist.

Edmund Burke

Bewerten Sie dieses Zitat:

42 Stimmen: +

Zuletzt gesucht