Zitate zum Thema Tränen

Die besten Zitate zum Thema

[Literaturzitate - Allgemein]

George Gordon Noel ByronSchlagworte: Feldherr, Tränen, Blut, Trost

Eine Träne zu trocknen ist ehrenvoller als Ströme von Blut zu vergießen.

George Gordon Noel Byron

Bewerten Sie dieses Zitat:

147 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Karl Ferdinand GutzkowSchlagworte: Meer, Tränen, Einsamkeit

Das Meer ist salzig wie die Träne, die Träne ist salzig wie das Meer. Das Meer und die Träne sind durch die Einsamkeit verwandt. Das Meer hat sie schon, die Träne sucht sie.

Karl Ferdinand Gutzkow (Werk: Gutzkows Werke, Bd. 4)

Bewerten Sie dieses Zitat:

52 Stimmen: ++

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Tränen, Grab, Tod

Tränen bringen niemand aus dem Grabe zurück.

Bewerten Sie dieses Zitat:

23 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Charles BaudelaireSchlagworte: Gedicht, Tränen, Erde, Natur

Wenn ein schönes Gedicht Tränen in die Augen drängt, so sind diese Tränen nicht ein Beweis eines freudigen Überschwanges, sondern sie zeugen von einer Natur, die, in diese Unvollkommenheit verbannt, sich gleich auf der Erde schon eines geoffenbarten Paradieses bemächtigen möchte.

Charles Baudelaire

Bewerten Sie dieses Zitat:

22 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Johann Wolfgang von GoetheSchlagworte: Abschied, Rückkehr, Tränen

Rückkehr, die frohe, reicher Ernte gleichet sie,
wo scheidend herzlich stille Tränen wir gesät.

Johann Wolfgang von Goethe (Werk: Vorspiel zur Eröffnung des Weimarischen Theaters 1807)

Bewerten Sie dieses Zitat:

35 Stimmen: +

Alle Zitate zum Thema Tränen durchblättern. (Es werden je 10 Zitate pro Seite angezeigt.)

Weitere Zitate

Zuletzt gesucht