Zitate zum Thema Rose

Seite 1 von 2 [1] [2] · · >|

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Dorn, Rose

Unter Dornen wachsen Rosen.

Bewerten Sie dieses Zitat:

91 Stimmen: ++

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Rose, Dornen, Nachteil

Keine Rose ist ohne Dornen.

Bewerten Sie dieses Zitat:

118 Stimmen: ++

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Rose, Rücksichtsnahme

Wer Rosen nicht im Sommer bricht,
der bricht sie auch im Winter nicht.

Bewerten Sie dieses Zitat:

14 Stimmen: o

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Rose, Rücksichtslosigkeit, Strafe

Wer die Rose bricht,
muß leiden, daß sie ihn sticht.

Bewerten Sie dieses Zitat:

65 Stimmen: ++

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Rose, Strafe

Die Finger sticht,
wer Rosen bricht.

Bewerten Sie dieses Zitat:

7 Stimmen: +

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Rose, Schicksal

Man kann nicht immer auf Rosen gehen.

Bewerten Sie dieses Zitat:

3 Stimmen: +

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Rose, Vergänglichkeit

Keine Rose so schön, daß sie nicht auch endlich welkte.

Bewerten Sie dieses Zitat:

8 Stimmen: +

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Rose, Stolz

Rosen kann nicht jedermann brechen.

Bewerten Sie dieses Zitat:

3 Stimmen: +

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Rose, Vergänglichkeit

Mit frischen Rosen und Jungfern darf man nicht lange scherzen.

Bewerten Sie dieses Zitat:

2 Stimmen: –

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Rose, Vergänglichkeit

Rosen und Jungfern sind bald verblättert.

Bewerten Sie dieses Zitat:

7 Stimmen: +

Zurück zur Übersichtseite zum Thema Rose

Seite 1 von 2 [1] [2] · · >|

Zuletzt gesucht