Zitate von Eduard von Bauernfeld

Eduard von Bauernfeld

Eduard von Bauernfeld, Lustspiele; österreichischer Dichter.

* 13. 01. 1802 - Wien
† 09. 08. 1890 - Oberdöbling/Wien

Eduard von Bauernfeld (Pseudonyme: Rusticocampus, Feld) war ein österreichischer Schriftsteller.

Die besten Zitate des Autors

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Gegenwart, Männer, Dummheit, Schlauheit

Der große Mann eilt seiner Zeit voraus,
der kluge kommt ihr nach auf allen Wegen.
Der Schlaukopf beutet sie gehörig aus,
der Dummkopf aber stellt sich ihr entgegen.

Eduard von Bauernfeld (Werk: Xenien)

Bewerten Sie dieses Zitat:

58 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Genuß, Entscheidung

Es braucht zu allem ein Entschließen, selbst zum Genießen.

Eduard von Bauernfeld

Bewerten Sie dieses Zitat:

23 Stimmen: ++

[Literaturzitate - in Versform]

Schlagworte: Schauspiel, Vater, Theater, Staat

Schöne Zeit, als mit dem Karren
Thespis fuhr, der Possen Vater!
Schwer ist's, einen Staat regieren,
zehnmal schwerer ein Theater!

Eduard von Bauernfeld (Werk: Reime und Rhythmen)

Bewerten Sie dieses Zitat:

37 Stimmen: o

Zuletzt gesucht

Buchtipps

Zensur im Vormärz aus der Sich
Christine Lindengrün
Zensur im Vormärz aus der Sicht eines Au
EUR 14,99
Die Republik der Thiere (TREDI
Eduard Bauernfeld
Die Republik der Thiere (TREDITION CLASS
EUR 8,90
Aus Versailles
Eduard Bauernfeld
Aus Versailles