Zitate von Marie von Ebner-Eschenbach

Marie von Ebner-Eschenbach

Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, Erzählerin

* 13. 09. 1830 - Zdislawitz bei Kremsier/Mähren
† 12. 03. 1916 - Wien

Freifrau Marie von Ebner-Eschenbach war eine österreichische Schriftstellerin und gilt mit ihren psychologischen Erzählungen als eine der bedeutendsten deutschsprachigen Erzählerinnen des 19. Jahrhunderts.

Die besten Zitate des Autors

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Beweis, Tun, Fähigkeiten, Talent

Für das Können gibt es nur einen Beweis: das Tun.

Marie von Ebner-Eschenbach

Bewerten Sie dieses Zitat:

123 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Arbeit, Faulheit

Müde macht uns Arbeit, die wir liegenlassen, nicht die, die wir tun.

Marie von Ebner-Eschenbach

Bewerten Sie dieses Zitat:

55 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Intelligenz, Dummheit

Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.

Marie von Ebner-Eschenbach

Bewerten Sie dieses Zitat:

413 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Arbeit, Aufschub

Müde macht uns die Arbeit, die wir liegenlassen, nicht die, die wir tun.

Marie von Ebner-Eschenbach

Bewerten Sie dieses Zitat:

85 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Liebe, Menschen

Die meisten Menschen brauchen mehr Liebe, als sie verdienen.

Marie von Ebner-Eschenbach

Bewerten Sie dieses Zitat:

75 Stimmen: ++

Alle Zitate von Marie von Ebner-Eschenbach durchblättern. (Es werden je 10 Zitate pro Seite angezeigt.)

Weitere Zitate

Zuletzt gesucht

Buchtipps

Der Hörkanon  - Herausgegeben
Johann Wolfgang von Goethe
Der Hörkanon - Herausgegeben und kommen
EUR 54,95
Kluge Frauen sind gefährlich:
Mehrdad Zaeri (Illustrator)
Kluge Frauen sind gefährlich: Aphorismen
EUR 9,95
Kinderlieben: Studien zum Wiss
Sebastian Susteck
Kinderlieben: Studien zum Wissen des 19.
EUR 149,95