Zitate von Ambrosius von Mailand

Ambrosius von Mailand, Bischof von Mailand

* um 340 - Trier
† 04. 04. 397 - Mailand

Ambrosius von Mailand wurde als römischer Politiker zum Bischof gewählt und wurde dann einer der vier westlichen Kirchenlehrer und eine der bedeutendsten Persönlichkeiten der westlichen Kirche in den ersten Jahrhunderten. Seit 1298 trägt Ambrosius den Ehrentitel „Kirchenvater“.

Die besten Zitate des Autors

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Gerechtigkeit, Vorteil

Gerechtigkeit gibt jedem das Seine, maßt sich nicht Fremdes an und setzt den eigenen Vorteil zurück, wo es gilt, das Wohl des Ganzen zu wahren.

Ambrosius von Mailand (Werk: Von den Pflichten I, 24)

Bewerten Sie dieses Zitat:

3090 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Güte, Sonne

Nimm die Güte aus dem menschlichen Verkehr, und du hast die Sonne aus der Welt genommen.

Ambrosius von Mailand

Bewerten Sie dieses Zitat:

254 Stimmen: –

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Strafe, Gewissen

Welche Strafe ist größer als die Wunde des Gewissens?

Ambrosius von Mailand

Bewerten Sie dieses Zitat:

236 Stimmen: –

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Leben, Freundschaft

Es gibt nichts Schöneres im Leben als die Freundschaft: Du hast jemanden, dem Du Dein Innerstes öffnen, dem Du Geheimnisse mitteilen und das Verborgene Deines Herzens zeigen kannst.

Ambrosius von Mailand

Bewerten Sie dieses Zitat:

238 Stimmen: –

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Zweck, Absicht, Werke

Deine Absicht erst gibt deinem Werke seinen Namen.

Ambrosius von Mailand (Werk: Von den Pflichten 1, 30)

Bewerten Sie dieses Zitat:

225 Stimmen: –

Zuletzt gesucht