Zitate zum Stichwort Befriedigen

Die passendsten Zitate

[Literaturzitate - Allgemein]

René DescartesSchlagworte: Verstand

Der gesunde Verstand ist die bestverteilte Sache der Welt, denn jedermann meint, damit so gut versehen zu sein, daß selbst diejenigen, die in allen übrigen Dingen sehr schwer zu befriedigen sind, doch gewöhnlich nicht mehr Verstand haben wollen, als sie wirklich haben.

René Descartes

Bewerten Sie dieses Zitat:

15 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Johann Wolfgang von GoetheSchlagworte: Sorgen, Glück

Man ist glücklich, wenn man eine Liebhaberei hat, die ohne große Kosten zu
befriedigen ist und auf ein tiefes Studium hinweist. In schlimmen Zeiten, sie
mögen nun von außen oder innen kommen, findet man sich daran getroestet und
gestärkt.

Johann Wolfgang von Goethe

Bewerten Sie dieses Zitat:

18 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Johann Wolfgang von GoetheSchlagworte: Aberglaube, Mittel, Bedürfnis, Glaube

Eigentlich ergreift der Aberglaube nur falsche Mittel, um ein wahres Bedürfnis zu befriedigen.

Johann Wolfgang von Goethe (Werk: Farbenlehre)

Bewerten Sie dieses Zitat:

23 Stimmen: +

Zuletzt gesucht