Zitate zum Stichwort Gibt Weder

Die passendsten Zitate

[Sprichwörter - belehrende]

Schlagworte: Christus, Versöhnung

Wenn Jesus Christus wirklich zugegen ist, gibt es weder Sieger noch Besiegte, sondern nur Versöhnte.

Gertrud von Le Fort

Bewerten Sie dieses Zitat:

276 Stimmen: ++

[Sprichwörter - belehrende]

Platon

Also müßt auch ihr (...) gute Hoffnung haben in Absicht des Todes und dies eine Richtige im Gemüt halten, daß es für den guten Mann kein Übel gibt weder im Leben noch im Tode (...) mir ist deutlich - daß sterben und aller Mühen entledigt werden schon das Beste für mich war. (...) es ist Zeit, daß wir gehen: ich, um zu sterben, und ihr, um zu leben. Wer aber von uns beiden zu dem besseren Geschäft hingehe, das ist allen verborgen.

Platon (Werk: Apologie des Sokrates)

Bewerten Sie dieses Zitat:

24 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Sextus EmpiricusSchlagworte: Natur, Gut, Böse, Meinung

Von der Natur aus gibt es weder Gutes noch Böses. Diesen Unterschied hat die menschliche Meinung gemacht.

Sextus Empiricus

Bewerten Sie dieses Zitat:

38 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Alexandre DumasSchlagworte: Glück, Unglück

Es gibt weder Glück noch Unglück auf dieser Welt, es gibt nur den Vergleich einer Lage mit einer anderen, weiter nichts.

Alexandre Dumas

Bewerten Sie dieses Zitat:

26 Stimmen: +

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Hessen, Vorurteile

Im Lande Hessen
gibt's große Berge und nichts zu essen,
große Krüg und sauern Wein;
wer möchte wohl in Hessen sein?
Wenn Schlehn und Holzäpfel nicht geraten,
so haben sie weder zu sieden noch zu braten.

Bewerten Sie dieses Zitat:

12 Stimmen: –

Zuletzt gesucht