Zitate zum Stichwort Jedoch

Die passendsten Zitate

[Literaturzitate - in Versform]

Friedrich SchillerSchlagworte: Gefahr, Wahn

Gefährlich ist's, den Leu zu wecken, verderblich ist des Tigers Zahn, jedoch der schrecklichste der Schrecken, das ist der Mensch in seinem Wahn.

Friedrich Schiller (Werk: Das Lied von der Glocke)

Bewerten Sie dieses Zitat:

331 Stimmen: ++

[Sprüche - Wissenschaftler]

Albert EinsteinSchlagworte: relativ, Zeitgefühl, Vergnügen, Kurzweil

Wenn man zwei Stunden lang mit einem Mädchen zusammensitzt, meint man, es wäre eine Minute. Sitzt man jedoch eine Minute auf einem heißen Ofen, meint man, es wären zwei Stunden. Das ist Relativität.

Albert Einstein

Bewerten Sie dieses Zitat:

903 Stimmen: ++

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Redlichkeit

Redlichkeit lobt jedermann,
jedoch läßt man sie betteln gahn.

Bewerten Sie dieses Zitat:

2 Stimmen: +

[Literaturzitate - humorvolle]

Joachim RingelnatzSchlagworte: Höflichkeit, Brüste, Gelüste, Beherrschung

Selbst vor dem Podex und den Brüsten
der Frau ergriff ihn ein Gelüsten,
was er jedoch als Mann von Stand
aus Höflichkeit meist überwand.

Joachim Ringelnatz (Werk: Joachim Ringelnatzens Turngedichte: Fußball)

Bewerten Sie dieses Zitat:

56 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Giovanni BoccaccioSchlagworte: Vergnügen, Übermaß

Wir sehen jedoch täglich, dass dasjenige, was uns am meisten Vergnügen macht, wenn wir es in gar zu großem Übermaße genießen, uns oft am ersten Überdruss verursacht.

Giovanni Boccaccio (Werk: Decamerone, 4. Tag, 3. Erzählung)

Bewerten Sie dieses Zitat:

14 Stimmen: +

Alle gefundenen Zitate durchblättern. (Es werden je 10 Zitate pro Seite angezeigt.)

Weitere Zitate

Zuletzt gesucht