Zitate zum Stichwort Reisst

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: arm, Armut, Hunger

Bekommt der Arme ein Stück Brot, so reißt es ihm der Hund aus der Hand.

Bewerten Sie dieses Zitat:

10 Stimmen: o

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Eingenoß

Eingenoß baut,
Zweigenoß reißt nieder.

Bewerten Sie dieses Zitat:

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Saite, Übertreiben

Wenn man die Saite zu hoch spannt, so reißt sie.

Bewerten Sie dieses Zitat:

21 Stimmen: ++

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Strick, überstrapazieren

Wenn der Strick am strengsten ist, reißt er.

Bewerten Sie dieses Zitat:

3 Stimmen: o

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Vater, Mutter, Verwandtschaft

Vatersegen baut den Kindern Häuser, Mutterfluch reißt sie nieder.

Bewerten Sie dieses Zitat:

6 Stimmen: o

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Wasser, Gefahr, Mißtrauen

Dem Wasser ist nicht zu trauen, es reißt den Mühlgang weg.

Bewerten Sie dieses Zitat:

[Literaturzitate - Allgemein]

Wilhelm RaabeSchlagworte: Frieden

Wir tragen eben den Frieden wie ein Gewand, an dem wir vorn flicken, während es hinten reißt. Der Stoff hält sich eben nicht.

Wilhelm Raabe

Bewerten Sie dieses Zitat:

23 Stimmen: +

Zurück zur Übersicht der Suchergebnisse

Zuletzt gesucht