Zitate zum Thema Lohn

Seite 2 von 3 |< · · [1] [2] [3] · · >|

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Holzhauer, Lohn

Wer beim Holzhauer steht, der hat einen Span am Kopf zu Lohn.

Bewerten Sie dieses Zitat:

202 Stimmen: ––

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Lohn, Kirche

Lohn
macht in der Kirche großen Ton.

Bewerten Sie dieses Zitat:

201 Stimmen: ––

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Lohn, Fleiß

Guter Lohn macht hurtige Hände.

Bewerten Sie dieses Zitat:

202 Stimmen: ––

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Lohn, Arbeit

Wie der Lohn, so die Arbeit.

Bewerten Sie dieses Zitat:

212 Stimmen: –

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Lohn, Arbeit

Wer ungebeten zur Arbeit kommt, geht ungelohnt davon.

Bewerten Sie dieses Zitat:

206 Stimmen: ––

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Lohn

Deinen Lohn sollst du nicht wissen.

Bewerten Sie dieses Zitat:

202 Stimmen: ––

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Lohn, Arbeit

Wie man den Meister lohnt, so wischt er das Schwert.

Bewerten Sie dieses Zitat:

207 Stimmen: ––

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Mäher, Lohn

Man gibt keinem Mäher den Lohn, er hab' ihn denn verdient.

Bewerten Sie dieses Zitat:

201 Stimmen: ––

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Tat, Lohn, Strafe

Wie die Tat, so der Lohn.

Bewerten Sie dieses Zitat:

210 Stimmen: –

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Ton, Lohn

Wer singt im alten Ton,
bekommt nur alten Lohn.

Bewerten Sie dieses Zitat:

202 Stimmen: ––

Zurück zur Übersichtseite zum Thema Lohn

Seite 2 von 3 |< · · [1] [2] [3] · · >|

Zuletzt gesucht