Zitate zum Stichwort Veraechtlich

Die passendsten Zitate

[Literaturzitate - Allgemein]

Lucius Annaeus SenecaSchlagworte: Gefahr, Ruhm

Wo keine Gefahr ist erntet man auch keinen Ruhm.
In gleicher Weise verfährt das Schicksal.
Es sucht sich die tapfersten als Gegner aus, an manchen geht es verächtlich vorbei.
Die Menschen mit größter Kühnheit fordert es heraus und führt all seine Kräfte gegen sie ins Feld.

Lucius Annaeus Seneca

Bewerten Sie dieses Zitat:

95 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

James JoyceSchlagworte: Mensch, Leben, normal, Tyrannei, Durchschnitt

Das Leben eines Entwurzelten scheint mir viel weniger verächtlich, als das Leben eines Menschen, der sich mit der Tyrannei des Durchschnitts abfindet.

James Joyce

Bewerten Sie dieses Zitat:

64 Stimmen: ++

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: prächtig, Wertschätzung

Erst prächtig, jetzt verächtlich.

Bewerten Sie dieses Zitat:

7 Stimmen: +

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: gewinnen, verlieren

Allzeit gewinnen macht verdächtig,
Allzeit verlieren macht verächtlich.

Bewerten Sie dieses Zitat:

5 Stimmen: +

Zuletzt gesucht