Zitate von Karl Marx

Seite 1 von 2 [1] [2] · · >|

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Politik, Revolution, Veränderungen, Menschen

Alle Revolutionen haben bisher nur eines bewiesen, nämlich, daß sich vieles ändern läßt, bloß nicht die Menschen.

Karl Marx

Bewerten Sie dieses Zitat:

238 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Gesellschaft, Fortschritt, Geschlecht

Der gesellschaftliche Fortschritt lässt sich exakt messen an der gesellschaftlichen Stellung des schönen Geschlechts.

Karl Marx

Bewerten Sie dieses Zitat:

87 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Freiheit, Luxus

Freiheit ist ein Luxus, den sich nicht jedermann leisten kann.

Karl Marx

Bewerten Sie dieses Zitat:

95 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Komplimente, Lüge, Wahrheit

Wie es selten Komplimente gibt ohne Lüge, so finden sich auch selten Grobheiten ohne alle Wahrheit.

Karl Marx

Bewerten Sie dieses Zitat:

75 Stimmen: o

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Worte, Narr, das letzte Wort haben

Hinaus! Letzte Worte sind für Narren, die noch nicht genug gesagt haben.

Karl Marx

Bewerten Sie dieses Zitat:

76 Stimmen: +

[Sprüche - Politiker]

Schlagworte: Kunst, Spiegel, Hammer

Kunst ist nicht ein Spiegel, den man der Wirklichkeit vorhält, sondern ein Hammer, mit dem man sie gestaltet.

Karl Marx

Bewerten Sie dieses Zitat:

83 Stimmen: +

[Sprüche - Historische Personen]

Schlagworte: Bewusstsein, Gesellschaft

Das Sein bestimmt das Bewusstsein.

Karl Marx

Bewerten Sie dieses Zitat:

96 Stimmen: +

[Sprüche - Wissenschaftler]

Schlagworte: Revolution, Geschichte

Die Revolutionen sind die Lokomotiven der Geschichte.

Karl Marx (Werk: Die Klassenkämpfe in Frankreich 1848 bis 1850)

Bewerten Sie dieses Zitat:

93 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Korruption

Die Wahlphilosophie der Parlamentskandidaten besteht demnach einfach darin, dass sie ihrer linken Hand erlauben, nicht zu wissen, was ihre rechte Hand tut, und so waschen sie beide Hände in Unschuld. Ihre Hosentaschen zu öffnen, keine Fragen zu stellen und an die allgemeine Tugend der Menschheit zu glauben - das dient ihren Absichten am allerbesten.

Karl Marx (Werk: Wahlkorruption in England)

Bewerten Sie dieses Zitat:

93 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Welt, Interpretation, Veränderung

Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert; es kommt aber darauf an, sie zu verändern.

Karl Marx (Werk: 11. These über Feuerbach)

Bewerten Sie dieses Zitat:

174 Stimmen: ++

Zurück zur Übersichtseite des Autors

Seite 1 von 2 [1] [2] · · >|

Zuletzt gesucht