Zitate zum Stichwort Gestoert

Die passendsten Zitate

[Literaturzitate - Allgemein]

Giacomo Girolamo CasanovaSchlagworte: Erinnerung, Liebe, Begierde, Illusion

Die Erinnerung an alte Liebe erwacht gar schnell, wenn man sich in der Nähe des Wesens befindet, das sie einst in uns entzündete, die Begierden werden unwiderstehlich, wenn die Illusion nicht durch die Abwesenheit aller Reize gestört wird.

Giacomo Girolamo Casanova

Bewerten Sie dieses Zitat:

51 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Lily BraunSchlagworte: Größe, Sucht, Taten

Die großen Tatmenschen haben mit dem Mondsüchtigen eines gemein: Sie vertragen es auf ihrem gefährlichen Wege nicht, angerufen, gestört oder gar gewarnt zu werden.

Lily Braun (Werk: Im Schatten der Titanen)

Bewerten Sie dieses Zitat:

24 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Johann Wolfgang von GoetheSchlagworte: Abschied, Liebe, Tollheit, Torheit

Ich glaub wohl, daß Ihre Liebe zu mir mit dem Absein wächst; denn wo ich weg bin, können Sie auch die Idee lieben, die Sie von mir haben; wenn ich da bin, wird sie oft gestört durch meine Tor- und Tollheit.

Johann Wolfgang von Goethe (Werk: an Charlotte von Stein, 6.IX.1777)

Bewerten Sie dieses Zitat:

34 Stimmen: +

Zuletzt gesucht