Zitate von Karl Ferdinand Gutzkow

Karl Ferdinand Gutzkow

Karl Ferdinand Gutzkow, deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist.

* 17. 03. 1811 - Berlin
† 16. 12. 1878 - Sachsenhausen bei Frankfurt/Main

Karl Ferdinand Gutzkow war ein deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist.

Die besten Zitate des Autors

[Sprüche - Allgemein]

Schlagworte: Tapferkeit, Tiefe, Herzen

Es muß Herzen geben, welche die Tiefe unseres Wesens kennen und auf uns schwören, selbst wenn die ganze Welt uns verläßt.

Karl Ferdinand Gutzkow

Bewerten Sie dieses Zitat:

187 Stimmen: o

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Meer, Tränen, Einsamkeit

Das Meer ist salzig wie die Träne, die Träne ist salzig wie das Meer. Das Meer und die Träne sind durch die Einsamkeit verwandt. Das Meer hat sie schon, die Träne sucht sie.

Karl Ferdinand Gutzkow (Werk: Gutzkows Werke, Bd. 4)

Bewerten Sie dieses Zitat:

123 Stimmen: –

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Journalisten

Journalisten sind die Geburtshelfer und Totengräber der Zeit.

Karl Ferdinand Gutzkow

Bewerten Sie dieses Zitat:

100 Stimmen: –

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Fehler, Erkenntnis

Die meisten Fehler erkennen und legen wir erst dann ab, wenn wir sie an andern entdeckt haben und gesehen, wie sie denen stehen.

Karl Ferdinand Gutzkow

Bewerten Sie dieses Zitat:

97 Stimmen: –

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Freude, Glück, Verdienen

Wenn man sich recht herzlich freut, dass jemand Glück hatte, so ist damit noch nicht gesagt, dass man ihm auch einräumen will, das Glück verdient zu haben.

Karl Ferdinand Gutzkow (Werk: Gutzkows Werke, Bd. 4)

Bewerten Sie dieses Zitat:

96 Stimmen: ––

Alle Zitate von Karl Ferdinand Gutzkow durchblättern. (Es werden je 10 Zitate pro Seite angezeigt.)

Weitere Zitate

Zuletzt gesucht