Lieblingszitate von Dorothee

Seite 1 von 5 [1] [2] [3] [4] · · >|

[Literaturzitate - Allgemein]

Wilhelm BuschSchlagworte: Mühe

Wenn einer, der mit Mühe kaum
Gekrochen ist auf einen Baum,
Schon meint, daß er ein Vogel wär,
So irrt sich der.

Wilhelm Busch (Werk: Hernach: Der fliegende Frosch)

Bewerten Sie dieses Zitat:

2405 Stimmen: ++

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Freund

Glück macht Freunde, Unglück prüft sie.

Bewerten Sie dieses Zitat:

112 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Rückblick, Glück, Zeit, Unglück

Ein Mensch schaut in der Zeit zurück
Und sieht: Sein Unglück war sein Glück.

Eugen Roth (Werk: Mensch und Unmensch)

Bewerten Sie dieses Zitat:

134 Stimmen: ++

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Neid, Haß, Gott

Laß Neider neiden und Hasser hassen:
Was Gott mir gönnt, muß man mir lassen.

Bewerten Sie dieses Zitat:

176 Stimmen: ++

[Sprüche - Allgemein]

Gregor von NazianzSchlagworte: Turbulenz, Sicherheit

Denken wir bei heiterem Himmel an den Sturm und im Sturm an den Steuermann!

Gregor von Nazianz

Bewerten Sie dieses Zitat:

14 Stimmen: +

[Sprüche - Historische Personen]

Otto von BismarckSchlagworte: Freundschaft, Ruhm

Ein bißchen Freundschaft ist mir mehr wert als die Bewunderung der ganzen Welt.

Otto von Bismarck

Bewerten Sie dieses Zitat:

217 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Franz KafkaSchlagworte: Wissen, Hölle, Aufmerksamkeit

Wenn Du vor mir stehst und mich ansiehst, was weißt Du von den Schmerzen, die in mir sind und was weiß ich von den Deinen. Und wenn ich mich vor Dir niederwerfen würde und weinen und erzählen, was wüsstest Du von mir mehr als von der Hölle, wenn Dir jemand erzählt, sie ist heiß und fürchterlich. Schon darum sollten wir Menschen voreinander so ehrfürchtig, so nachdenklich, so liebend stehn wie vor dem Eingang zur Hölle.

Franz Kafka (Werk: Brief an Oskar Pollak)

Bewerten Sie dieses Zitat:

151 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Khalil GibranSchlagworte: Seele, Herz, Engel, Teufel

Und derjenige, der die Engel und Teufel nicht gesehen hat in den Wundern und Widerwärtigkeiten des Lebens, dessen Herz bleibt ohne Erkenntnis und dessen Seele ohne Verständnis.

Khalil Gibran

Bewerten Sie dieses Zitat:

82 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Kurt TucholskySchlagworte: Erfahrung, unflexibel, althergebracht, Fehler

Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.

Kurt Tucholsky

Bewerten Sie dieses Zitat:

221 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Khalil GibranSchlagworte: Leid, Seelen, Charaktere

Das Leid brachte die stärksten Seelen hervor. Die aller stärksten Charaktere sind mit Narben übersäht.

Khalil Gibran

Bewerten Sie dieses Zitat:

214 Stimmen: ++

Seite 1 von 5 [1] [2] [3] [4] [5] · > · >|

Zuletzt gesucht