Lieblingszitate von Phillip Mayer

Seite 1 von 3 [1] [2] [3] · · >|

[Literaturzitate - Allgemein]

André GideSchlagworte: Geheimnis, Glück, Besitz, Geben

Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich.

André Gide

Bewerten Sie dieses Zitat:

81 Stimmen: ++

[Sprüche - Historische Personen]

Albert EinsteinSchlagworte: Physik, Annahmen

Man hat den Eindruck, dass die moderne Physik auf Annahmen beruht, die irgendwie dem Lächeln einer Katze gleichen, die gar nicht da ist.

Albert Einstein

Bewerten Sie dieses Zitat:

62 Stimmen: ++

[Sprüche - Historische Personen]

Albert EinsteinSchlagworte: Erfahrung

Die schönste Erfahrung, die wir machen können, ist die Erfahrung des Unbegreiflichen.

Albert Einstein

Bewerten Sie dieses Zitat:

121 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Ralph Waldo EmersonSchlagworte: Individuum, Gott

Versuche niemals, jemanden so zu machen, wie du selbst bist.
Du weißt - und Gott weiß es auch - dass einer von deiner Sorte genug ist.

Ralph Waldo Emerson

Bewerten Sie dieses Zitat:

106 Stimmen: ++

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Hans Christian AndersenSchlagworte: Leben

Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.

Hans Christian Andersen

Bewerten Sie dieses Zitat:

275 Stimmen: ++

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Paul GauguinSchlagworte: Frau, Schönheit, Mode, Nacktheit

Am schönsten sind die Frauen so, wie Gott sie erschaffen hat - die Schneider können sie nur verderben.

Paul Gauguin

Bewerten Sie dieses Zitat:

123 Stimmen: ++

[Sprüche - Kino und TV]

Sophia LorenSchlagworte: Schönheit, Liebe

Nicht die Schönheit entscheidet, wen wir lieben, die Liebe entscheidet, wen wir schön finden.

Sophia Loren

Bewerten Sie dieses Zitat:

436 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Michel de MontaigneSchlagworte: Freundschaft, Seelenverwandtschaft

Bei dem, was wir gewöhnlich Freunde und Freundschaft nennen, handelt es sich allenfalls um nähere Bekanntschaften, die bei gewissen Anlässen oder um irgendeines Vorteils willen geknüpft wurden und uns nur insoweit verbinden. Bei der Freundschaft hingegen, von der ich spreche, verschmelzen zwei Seelen und gehen derart ineinander auf, dass sie die Naht nicht mehr finden, die sie einte.

Michel de Montaigne (Werk: Abhandlung über die Freundschaft)

Bewerten Sie dieses Zitat:

70 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Henry FordSchlagworte: Identität, weiterentwickeln

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.

Henry Ford

Bewerten Sie dieses Zitat:

366 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Evander HolyfieldSchlagworte: Charakter, Größe, Boxen, Sport

Was zählt, ist nicht die Körpergröße eines Menschen, sondern die Größe seines Charakters.

Evander Holyfield

Bewerten Sie dieses Zitat:

45 Stimmen: ++

Seite 1 von 3 [1] [2] [3] · > · >|

Zuletzt gesucht