Zitate - Sprüche - Künstler & Literaten

Seite 1 von 43 [1] [2] [3] [4] · · >|

Niccolò MachiavelliSchlagworte: Stärke, Niederlage

Wenn du stark bist, dann beginne, wo du stark bist. Wenn nicht, beginne dort, wo du eine Niederlage am leichtesten verschmerzen kannst.

Niccolò Machiavelli

Bewerten Sie dieses Zitat:

897 Stimmen: ++

Edeltraud GlaabSchlagworte: Stille, Disharmonie, Wesen, Ton

In der Stille haben wir Gelegenheit, unser zerzaustes Gefieder zu glätten, uns auf unseren ganz persönlichen Ton einzustimmen, alle Disharmonien mit dem Ton, aus dem unser Wesen geboren wurde, auszuschwingen und uns mit dem Ur-Ton allen Seins verbinden zu lassen.

Edeltraud Glaab (Werk: Sami oder Wohin der Zufall führt...)

Bewerten Sie dieses Zitat:

301 Stimmen: ++

Anaïs NinSchlagworte: aufblühen

Und es kam der Tag, da das Risiko, in der Knospe zu verharren, schmerzlicher wurde als das Risiko, zu blühen.

Anaïs Nin

Bewerten Sie dieses Zitat:

1082 Stimmen: ++

Mark TwainSchlagworte: Illusionen, Traum, Leben, Existenz

Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben, zu leben.

Mark Twain

Bewerten Sie dieses Zitat:

593 Stimmen: ++

Jimi HendrixSchlagworte: Verlust

Die Menschen sehen nur das, was sie noch alles haben und bekommen könnten, schätzen aber nicht was sie haben, bis sie es verlieren.

Jimi Hendrix

Bewerten Sie dieses Zitat:

361 Stimmen: ++

Anatole FranceSchlagworte: Mehrheit, Dummheit

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Anatole France

Bewerten Sie dieses Zitat:

313 Stimmen: ++

George Bernard ShawSchlagworte: Freiheit, Verantwortung, Furcht

Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit. Das ist der Grund, weshalb die meisten Menschen sich vor ihr fürchten.

George Bernard Shaw

Bewerten Sie dieses Zitat:

338 Stimmen: ++

Bertolt BrechtSchlagworte: Armut, Reichtum

Reicher Mann und armer Mann
standen da und sahn sich an.
Und der Arme sagte bleich:
»Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich«.

Bertolt Brecht (Werk: Kindergedicht "Alfabet")

Bewerten Sie dieses Zitat:

278 Stimmen: ++

Josephine BakerSchlagworte: Träume, Verwirklichung, Entschluss

Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen, wenn wir uns entschließen, einmal daraus zu erwachen.

Josephine Baker

Bewerten Sie dieses Zitat:

100 Stimmen: ++

Salvador DaliSchlagworte: Jugend, Alter, Generationen

Das größte Übel der heutigen Jugend besteht darin, dass man nicht mehr dazugehört.

Salvador Dali

Bewerten Sie dieses Zitat:

113 Stimmen: ++

Seite 1 von 43 [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] · > · >|

Liste der Zitate zum Thema Sprüche / Künstler & Literaten

Zuletzt gesucht