Zitate zum Stichwort Suchen Nicht

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Erfolg, Karriereleiter, aktiv, passiv

Der Grund, warum manche Mitarbeiter auf der Leiter des Erfolges nicht so recht vorankommen, ist darin zu suchen, daß sie glauben, sie stünden auf einer Rolltreppe.

Anonym

Bewerten Sie dieses Zitat:

50 Stimmen: +

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Daheim, Besitz, Eigentum

Was einer daheim hat, das braucht er nicht außen zu suchen.

Bewerten Sie dieses Zitat:

16 Stimmen: ++

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Glück, Zufall

Das Glück muß den Mann, nicht der Mann das Glück suchen.

Bewerten Sie dieses Zitat:

7 Stimmen: –

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Maus

Die Maus soll das Loch suchen, nicht das Loch die Maus.

Bewerten Sie dieses Zitat:

8 Stimmen: ++

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: suchen, finden, Unordnung

Er kann gut suchen, aber nicht gut finden.

Bewerten Sie dieses Zitat:

7 Stimmen: o

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Tot, Tod

Die rechten Toten muß man nicht in den Gräbern suchen.

Bewerten Sie dieses Zitat:

5 Stimmen: +

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Werg

Wo der Werg aus dem Hause trägt, da will ich nicht Flachs suchen.

Bewerten Sie dieses Zitat:

[Literaturzitate - Allgemein]

Pierre Augustin Caron de BeaumarchaisSchlagworte: Ehebruch, Vergnügen, Frauen, Kunst

Warum suchen wir das Vergnügen bei anderen Frauen? Weil die eigene nicht die Kunst versteht, sich zu erneuern.

Pierre Augustin Caron de Beaumarchais

Bewerten Sie dieses Zitat:

55 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Plinius der ÄltereSchlagworte: Ruhm, Handlung

Der Ruhm muss uns folgen, nicht wir dürfen ihn suchen. Wenn er zufällig nicht folgt, so ist die Handlung, weil sie nicht berühmt geworden, darum nicht weniger schön.

Plinius der Ältere

Bewerten Sie dieses Zitat:

35 Stimmen: +

[Sprichwörter - belehrende]

AristotelesSchlagworte: Geist, Natur

Es zeichnet einen gebildeten Geist aus, sich mit jenem Grad an Genauigkeit zufrieden zu geben, den die Natur der Dinge zulässt, und nicht dort Exaktheit zu suchen, wo nur Annäherung möglich ist.

Aristoteles (Werk: Nikomachische Ethik I)

Bewerten Sie dieses Zitat:

61 Stimmen: +

Zurück zur Übersicht der Suchergebnisse

Zuletzt gesucht