Zitate zum Thema Ausbeutung

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Armut, Ausbeutung

Wer nichts hat, muß mit der Haut bezahlen.

Bewerten Sie dieses Zitat:

214 Stimmen: ––

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Ausbeutung

Der eine fängt den Hasen, der andre ißt ihn.

Bewerten Sie dieses Zitat:

213 Stimmen: ––

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Reichtum, Ausbeutung

Die Hechte werden von kleinen Fischen groß.

Bewerten Sie dieses Zitat:

218 Stimmen: ––

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Armut, Reichtum, Ausbeutung, Kirche

Unselige Leute machen die Heiligen reich.

Bewerten Sie dieses Zitat:

211 Stimmen: ––

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Hof, Ausbeutung

Wer zu Hofe tauglich ist, den treibt man zu Tode.

Bewerten Sie dieses Zitat:

212 Stimmen: ––

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Hof, Ausbeutung, Narr, Menschenverachtung

Wer zu Hof tüchtig ist, der muß Wasser und Holz tragen oder ein Narr sein.

Bewerten Sie dieses Zitat:

214 Stimmen: ––

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Kloster, Bauer, Ausbeutung

Je näher dem Kloster, je ärmer der Bauer.

Bewerten Sie dieses Zitat:

221 Stimmen: ––

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Sparsamkeit, Ausbeutung

Was man vor den Frommen spart, wird den Bösen zuteil.

Bewerten Sie dieses Zitat:

214 Stimmen: ––

[Literaturzitate - Allgemein]

Paul BertololySchlagworte: Tier, Ausbeutung, Willkür, Gerechtigkeit

Wo das Tier dem Menschen nur Objekt der Ausbeutung und Willkür ist, muss es da nicht einige geben, die es lieben und hegen, um die göttliche Gerechtigkeit zu versöhnen?

Paul Bertololy

Bewerten Sie dieses Zitat:

252 Stimmen: –

Zurück zur Übersichtseite zum Thema Ausbeutung

Zuletzt gesucht