Zitate von Michail Bakunin

Michail Bakunin

Michail Bakunin, Revolutionär

* 18. 05. 1814 - Prjamuchino bei Twer
† 19. 06. 1876 - Bern

Michail Alexandrowitsch Bakunin war ein russischer Revolutionär und Anarchist. Er gilt als einer der einflussreichsten Denker der anarchistischen Bewegung und als deren erster Organisator.

Die besten Zitate des Autors

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Ewigkeit

Vor der Ewigkeit ist alles nichtig.

Michail Bakunin

Bewerten Sie dieses Zitat:

884 Stimmen: ++

[Sprüche - Historische Personen]

Schlagworte: Forderung, Selbstbeschränkung, Selbstvertrauen

Diejenigen, die immer nur das Mögliche fordern, erreichen gar nichts.
Diejenigen, die aber das Unmögliche fordern, erreichen wenigstens das Mögliche.

Michail Bakunin

Bewerten Sie dieses Zitat:

67 Stimmen: ++

[Sprüche - Historische Personen]

Schlagworte: Revolution, Gesellschaft

Jede Gesellschaft bekommt die Revolution, die sie verdient.

Michail Bakunin

Bewerten Sie dieses Zitat:

36 Stimmen: ++

[Sprüche - Historische Personen]

Schlagworte: Selbstbeschränkung, Bescheidenheit, Fortschritt

Diejenigen, die sich weise auf das beschränkt haben, was ihnen möglich schien, sind niemals einen Schritt vorangekommen.

Michail Bakunin

Bewerten Sie dieses Zitat:

50 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Freiheit, Gleichheit, Gleichberechtigung, Emanzipation

Nur dann bin ich wahrhaft frei, wenn alle Menschen, die mich umgeben, Männer und Frauen, ebenso frei sind wie ich. Die Freiheit der anderen, weit entfernt davon, eine Beschränkung oder die Verneinung meiner Freiheit zu sein, ist im Gegenteil ihre notwendige Voraussetzung und Bejahung.

Michail Bakunin (Werk: Gott und der Staat)

Bewerten Sie dieses Zitat:

83 Stimmen: +

Alle Zitate von Michail Bakunin durchblättern. (Es werden je 10 Zitate pro Seite angezeigt.)

Weitere Zitate

Zuletzt gesucht

Buchtipps

Gott und der Staat
Michail Bakunin
Gott und der Staat
EUR 6,80