Lieblingszitate von hirsebrei

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Heinrich HeineSchlagworte: Deutschland, Deutsch

Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.

Heinrich Heine (Werk: Nachtgedanken)

Bewerten Sie dieses Zitat:

176 Stimmen: ++

[Sprichwörter - belehrende]

KonfuziusSchlagworte: Fehler

Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.

Konfuzius

Bewerten Sie dieses Zitat:

372 Stimmen: ++

[Literaturzitate - in Versform]

François de La RochefoucauldSchlagworte: Liebe, Eifersucht, Eigenliebe

Eifersucht enthält mehr Eigenliebe als Liebe.

François de La Rochefoucauld

Bewerten Sie dieses Zitat:

75 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Wahrhaftigkeit

Sei wer Du bist und sag, was Du fühlst. Denn die, die das stört, zählen nicht und die, die zählen, stört es nicht.

Theodor Seuss Geisel

Bewerten Sie dieses Zitat:

116 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Johann Wolfgang von GoetheSchlagworte: Ziele

Sobald der Geist auf ein Ziel gerichtet ist, kommt ihm vieles entgegen.

Johann Wolfgang von Goethe

Bewerten Sie dieses Zitat:

245 Stimmen: ++

[Sprüche - Allgemein]

Benjamin DisraeliSchlagworte: Mensch, Schweigsamkeit, Interesse, Redner

Es gibt schweigsame Menschen, die interessanter sind als die besten Redner.

Benjamin Disraeli

Bewerten Sie dieses Zitat:

280 Stimmen: ++

[Sprüche - Allgemein]

Johann Wolfgang von GoetheSchlagworte: Gott

Hätte Gott mich anders gewollt, hätte er mich anders gemacht.

Johann Wolfgang von Goethe

Bewerten Sie dieses Zitat:

136 Stimmen: ++

[Sprichwörter - belehrende]

Heinrich NordhoffSchlagworte: Gut, Schlecht, Beleidigung

Man wird nicht dadurch besser, dass man andere schlecht macht.

Heinrich Nordhoff

Bewerten Sie dieses Zitat:

880 Stimmen: ++

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Not, Glaube

Not lehrt beten.

Bewerten Sie dieses Zitat:

2096 Stimmen: ++

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Neid, Haß, Gott

Laß Neider neiden und Hasser hassen:
Was Gott mir gönnt, muß man mir lassen.

Bewerten Sie dieses Zitat:

176 Stimmen: ++

Zuletzt gesucht