Zitate von Theodor Fontane

Seite 1 von 2 [1] [2] · · >|

[Literaturzitate - Aphorismen]

Schlagworte: Literatur, Bücher, Aphorismen

Ein guter Aphorismus ist die Weisheit eines ganzen Buches in einem einzigen Satz.

Theodor Fontane

Bewerten Sie dieses Zitat:

150 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Talent, Fleiß, Charakter, Unterschiede

Die Talente sind oft gar nicht so ungleich, im Fleiß und im Charakter liegen die Unterschiede.

Theodor Fontane

Bewerten Sie dieses Zitat:

72 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Menschen, Optimist, Hoffnung

Ein Optimist ist ein Mensch, der ein Dutzend Austern bestellt, in der Hoffnung, sie mit der Perle, die er darin findet, bezahlen zu können.

Theodor Fontane

Bewerten Sie dieses Zitat:

227 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Eitelkeit, Anmaßung, Selbstherrlichkeit

Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht.

Theodor Fontane

Bewerten Sie dieses Zitat:

1036 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Menschen, Geiz, Erbschaft

Geizhälse: die Plage ihrer Zeitgenossen, aber das Entzücken ihrer Erben.

Theodor Fontane

Bewerten Sie dieses Zitat:

28 Stimmen: +

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Schlagworte: Kunst, Größe

Anstaunen ist auch eine Kunst. Es gehört etwas dazu, Großes als groß zu begreifen.

Theodor Fontane

Bewerten Sie dieses Zitat:

45 Stimmen: ++

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Schlagworte: Kosten, Belohnung

Irgendwo kommt man immer auf seine Kosten.

Theodor Fontane (Werk: Briefe)

Bewerten Sie dieses Zitat:

22 Stimmen: +

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Schlagworte: Grundsatz, Konsequenz

In Aufstellung unserer Grundsätze sind wir strenger als in ihrer Befolgung.

Theodor Fontane

Bewerten Sie dieses Zitat:

40 Stimmen: ++

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Schlagworte: Mut, Hochmut, Demut

Zwischen Hochmut und Demut steht ein drittes, dem das Leben gehört, und das ist der Mut.

Theodor Fontane

Bewerten Sie dieses Zitat:

70 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Milde

Solange es geht, muss man Milde walten lassen,
denn jeder kann sie brauchen.

Theodor Fontane

Bewerten Sie dieses Zitat:

17 Stimmen: +

Zurück zur Übersichtseite des Autors

Seite 1 von 2 [1] [2] · · >|

Zuletzt gesucht