Lieblingszitate von tina

Seite 1 von 2 [1] [2] · · >|

[Literaturzitate - Allgemein]

Thomas MannSchlagworte: Dummheit, Ignoranz

Es ist etwas Infernalisches darin, so jedes Wort auf die letzte Dummheit, auf die es ankommt, zu berechnen und jedes bessere Wissen, jede anständige Wahrheit frech dabei unter die Füße zu treten.

Thomas Mann (Werk: (Tagebücher 1933-1935)

Bewerten Sie dieses Zitat:

229 Stimmen: –

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Thomas MannSchlagworte: Gewohnheit, Stabilität, Bindung

Die Gewohnheit ist ein Seil. Wir weben jeden Tag einen Faden, und schließlich können wir es nicht mehr zerreißen.

Thomas Mann

Bewerten Sie dieses Zitat:

260 Stimmen: –

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Mensch, Böse, Gut, Erkenntnis

Ein Tag genügt, um festzustellen, dass ein Mensch böse ist; man braucht ein Leben, um festzustellen, dass er gut ist.

Théodore Simon Jouffroy

Bewerten Sie dieses Zitat:

223 Stimmen: –

[Literaturzitate - Allgemein]

Heinrich BöllSchlagworte: Schweigen, Argumente

Schweigen ist ein Argument, das kaum zu widerlegen ist.

Heinrich Böll

Bewerten Sie dieses Zitat:

280 Stimmen: –

[Literaturzitate - Allgemein]

Hermann HesseSchlagworte: Gewinn, Liebe, Geduld, Verzeihung

Gewonnen hat immer der, der lieben, dulden und verzeihen kann.

Hermann Hesse

Bewerten Sie dieses Zitat:

394 Stimmen: o

[Literaturzitate - Allgemein]

Friedrich HebbelSchlagworte: Traum, Beweis, eingeschlossen

Der Traum ist der beste Beweis dafür, dass wir nicht so fest in unsere Haut eingeschlossen sind, als es scheint.

Friedrich Hebbel

Bewerten Sie dieses Zitat:

235 Stimmen: –

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Jean PaulSchlagworte: Herz, Augenblick

Gäb es für das Herz nichts als den Augenblick, so dürftest du sagen:
um mich und in mir ist alles leer;
aber liegt da nicht die lange Vergangenheit hinter dir und wächst täglich,
und die Zukunft steht vor dir,
und deinen Winter umschließt ein Frühling und ein Herbst.

Jean Paul (Werk: Die Leere des Augenblicks)

Bewerten Sie dieses Zitat:

244 Stimmen: –

[Literaturzitate - Allgemein]

Francesco PetrarcaSchlagworte: Naturgesetze, Herz, Ziel, Wünsche

Es ist aber Naturgesetz, dass das Herz nicht ruht, bis es ans Ziel seiner Wünsche gelangt ist.

Francesco Petrarca

Bewerten Sie dieses Zitat:

244 Stimmen: –

[Literaturzitate - Allgemein]

Jacques PrévertSchlagworte: Mann, Kopf, Frau, Intelligenz

Der Mann hat hauptsächlich deshalb einen Kopf, damit eine Frau ihn verdrehen kann.

Jacques Prévert

Bewerten Sie dieses Zitat:

238 Stimmen: –

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Eifersucht, Eigenliebe, Egoismus, Liebe

Wenn die Eifersucht die Liebe überlebt, so überlebt die Eigenliebe sie gleichfalls.

Théodore Simon Jouffroy

Bewerten Sie dieses Zitat:

229 Stimmen: –

Seite 1 von 2 [1] [2] · > · >|

Zuletzt gesucht