Zitate zum Thema Sorgen

Seite 3 von 4 |< · · [1] [2] [3] [4] · · >|

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Sorgen, Schulden

Ein Pfund Sorgen
zahlt kein Lot Borgen.

Bewerten Sie dieses Zitat:

201 Stimmen: ––

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Sorgen, Schulden

Hundert Pfund Sorgen bezahlt kein Lot Schulden.

Bewerten Sie dieses Zitat:

208 Stimmen: –

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Sorgen, Handeln

Mit bloßen Sorgen kann man keinen Strohhalm zerbrechen.

Bewerten Sie dieses Zitat:

201 Stimmen: ––

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Sorgen, Unglück

Der Sorghaber ist auch die Stiegen hinabgefallen.

Bewerten Sie dieses Zitat:

201 Stimmen: ––

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Sorgen, Wachen, Herrensachen

Sorgen und Wachen
sind Herrensachen.

Bewerten Sie dieses Zitat:

201 Stimmen: ––

[Literaturzitate - Allgemein]

Wilhelm BuschSchlagworte: Vertrauen, Angst, Schrecken, Sorgen

Wer andern gar zu wenig traut,
hat Angst an allen Ecken;
wer gar zu viel auf andre baut,
erwacht mit Schrecken.
Es trennt sie nur ein leichter Zaun,
die beiden Sorgengründer:
Zuwenig und zuviel Vertraun
sind Nachbarskinder.

Wilhelm Busch (Werk: Die Nachbarskinder)

Bewerten Sie dieses Zitat:

356 Stimmen: o

[Literaturzitate - humorvolle]

Robert MusilSchlagworte: Alkohol, Sinn, Sorgen

Es hat keinen Sinn, Sorgen in Alkohol ertränken zu wollen, denn Sorgen sind gute Schwimmer.

Robert Musil

Bewerten Sie dieses Zitat:

365 Stimmen: o

[Sprüche - Kino und TV]

Heinz RühmannSchlagworte: Sorgen, Alkohol

Sorgen ertrinken nicht in Alkohol. Sie können schwimmen.

Heinz Rühmann

Bewerten Sie dieses Zitat:

354 Stimmen: o

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Karl Heinrich WaggerlSchlagworte: Sorgen, Freuden

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Karl Heinrich Waggerl (Werk: Sämtliche Werke II)

Bewerten Sie dieses Zitat:

238 Stimmen: –

[Literaturzitate - Allgemein]

Johann Wolfgang von GoetheSchlagworte: Sorgen, Glück

Man ist glücklich, wenn man eine Liebhaberei hat, die ohne große Kosten zu
befriedigen ist und auf ein tiefes Studium hinweist. In schlimmen Zeiten, sie
mögen nun von außen oder innen kommen, findet man sich daran getroestet und
gestärkt.

Johann Wolfgang von Goethe

Bewerten Sie dieses Zitat:

220 Stimmen: –

Zurück zur Übersichtseite zum Thema Sorgen

Seite 3 von 4 |< · · [1] [2] [3] [4] · · >|

Zuletzt gesucht