Lieblingszitate von hsm

Seite 1 von 2 [1] [2] · · >|

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Johann Wolfgang von GoetheSchlagworte: Lernen, Verstehen

Daran erkenn ich den gelehrten Herrn!
Was ihr nicht tastet, steht euch meilenfern,
Was ihr nicht faßt, das fehlt euch ganz und gar,
Was ihr nicht rechnet, glaubt ihr, sei nicht wahr,
Was ihr nicht wägt, hat für euch kein Gewicht,
Was ihr nicht münzt, das, meint ihr, gelte nicht.

Johann Wolfgang von Goethe (Werk: Faust II, Vers 4917 ff. / Mephistopheles)

Bewerten Sie dieses Zitat:

47 Stimmen: ++

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Leonardo da VinciSchlagworte: Tier, Gewalt, Fortschritt, Wissenschaft

Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.

Leonardo da Vinci

Bewerten Sie dieses Zitat:

138 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Blaise PascalSchlagworte: Vernunft, verirren

Es gibt zwei gefährliche Abwege: die Vernunft schlechthin abzulegen und außer der Vernunft nichts anzuerkennen.

Blaise Pascal

Bewerten Sie dieses Zitat:

106 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Gertrude SteinSchlagworte: Freude, Schöpfung

Wer Freude haben will an der bunten Vielfalt der Schöpfung, der muss an den Männern vorbeisehen.

Gertrude Stein

Bewerten Sie dieses Zitat:

40 Stimmen: o

[Sprüche - Historische Personen]

Cicely SaundersSchlagworte: Augenblick, Bedeutung, Stellenwert

Du zählst, weil Du du bist. Und du wirst bis zum letzten Augenblick deines Lebens eine Bedeutung haben.

Cicely Saunders

Bewerten Sie dieses Zitat:

183 Stimmen: ++

[Sprüche - Politiker]

Friedrich Ludwig JahnSchlagworte: Männer, Frauen, Spielzeug

Der Mann soll kein Schaustück der Frau, sie kein Spielzeug für ihn werden. Wo ein Wesen nur das andere für sich und nach sich bilden will, muss dies Letztere zum toten Mittel verderben.

Friedrich Ludwig Jahn

Bewerten Sie dieses Zitat:

30 Stimmen: +

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Bertolt BrechtSchlagworte: Wolke, Sinne

Und über uns im schönen Sommerhimmel
War eine Wolke, die ich lange sah
Sie war sehr weiß und ungeheuer oben
Und als ich aufsah, war sie nimmer da.

Bertolt Brecht (Werk: Erinnerung an die Marie A.)

Bewerten Sie dieses Zitat:

20 Stimmen: o

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Johann Wolfgang von GoetheSchlagworte: Verhältnismäßigkeit, unbedeutend, All

Was bin ich denn gegen das All?

Johann Wolfgang von Goethe (Werk: Wilhelm Meisters Wanderjahre)

Bewerten Sie dieses Zitat:

18 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

LaoziSchlagworte: Sieg, Gewalttaten, Gewalt, Mensch

Ein guter Mensch erringt einen Sieg und belässt es dabei. Er geht nicht zu Gewalttaten über.

Laozi

Bewerten Sie dieses Zitat:

83 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

LaoziSchlagworte: Sinn, Himmel

Des Himmels Sinn ist segnen, ohne zu schaden. Des Berufenen Sinn ist wirken, ohne zu streiten.

Laozi

Bewerten Sie dieses Zitat:

57 Stimmen: ++

Seite 1 von 2 [1] [2] · > · >|

Zuletzt gesucht