Lieblingszitate von Kea

Seite 1 von 4 [1] [2] [3] [4] · · >|

[Literaturzitate - Allgemein]

Zarko PetanSchlagworte: Männer, Kinder, Vergangenheit

Ein alter Mann ist ein Kind mit Vergangenheit.

Zarko Petan

Bewerten Sie dieses Zitat:

62 Stimmen: +

[Sprüche - Wissenschaftler]

Albert EinsteinSchlagworte: Kinder, Entdeckungen, Fortschritt

Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.

Albert Einstein

Bewerten Sie dieses Zitat:

358 Stimmen: ++

[Sprüche - Allgemein]

Albert SchweitzerSchlagworte: Kälte, Herzlichkeit, Offenheit

Viel Kälte ist unter den Menschen, weil wir nicht wagen, uns so herzlich zu geben, wie wir sind.

Albert Schweitzer

Bewerten Sie dieses Zitat:

116 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Victor HugoSchlagworte: Traum, Zukunft

Ein Traum ist unerlässlich, wenn man die Zukunft gestalten will.

Victor Hugo

Bewerten Sie dieses Zitat:

72 Stimmen: ++

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Victor HugoSchlagworte: Welt, Dichter

Der Dichter ist eine Welt, eingeschlossen in einen Menschen.

Victor Hugo

Bewerten Sie dieses Zitat:

28 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Victor HugoSchlagworte: Idee, Zeit, Macht

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.

Victor Hugo

Bewerten Sie dieses Zitat:

366 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Heinrich HeineSchlagworte: Zahlen

Und da keiner wollte leiden, Dass der andre für
ihn zahle, Zahlte keiner von den beiden.

Heinrich Heine

Bewerten Sie dieses Zitat:

34 Stimmen: ++

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Joachim RingelnatzSchlagworte: Stunden, Erinnerung

Die Stunden, nicht die Tage, sind die Stützpunkte unserer Erinnerung.

Joachim Ringelnatz

Bewerten Sie dieses Zitat:

24 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Jean PaulSchlagworte: Erinnerung, Paradies

Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem man nicht vertrieben werden kann.

Jean Paul

Bewerten Sie dieses Zitat:

942 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Marie von Ebner-EschenbachSchlagworte: Armut, Traum, arm

Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind. Wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat.

Marie von Ebner-Eschenbach

Bewerten Sie dieses Zitat:

56 Stimmen: ++

Seite 1 von 4 [1] [2] [3] [4] · > · >|

Zuletzt gesucht