Zitate - Literaturzitate - Aphorismen

Seite 7 von 10 |< · · [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] · · >|

Georg Christoph LichtenbergSchlagworte: Wein, Wasser, Panschen, Rhein, Mosel

Wenn die Rhein- und Mosel-Weine gut sein sollen, so ist es nötig, daß so wenig vom Rhein und der Mosel selbst hineinfließe, als möglich ist.

Georg Christoph Lichtenberg (Werk: Sudelbücher)

Bewerten Sie dieses Zitat:

28 Stimmen: +

Georg Christoph LichtenbergSchlagworte: Leben, Zeit, Teile

Alles ist sich gleich, ein jeder Teil repräsentiert das Ganze. Ich habe zuweilen mein ganzes Leben in einer Stunde gesehen.

Georg Christoph Lichtenberg

Bewerten Sie dieses Zitat:

54 Stimmen: +

Georg Christoph LichtenbergSchlagworte: Gräber, Schicksal, Tod

Ein Grab ist doch immer die beste Befestigung wider die Stürme des Schicksals.

Georg Christoph Lichtenberg

Bewerten Sie dieses Zitat:

23 Stimmen: +

Georg Christoph LichtenbergSchlagworte: Gefühle, Liebe, Hass

Ich bin überzeugt, man liebt sich nicht bloß in andern, sondern haßt sich auch in andern.

Georg Christoph Lichtenberg

Bewerten Sie dieses Zitat:

70 Stimmen: +

Georg Christoph LichtenbergSchlagworte: Gefühle, Liebe, Partnerschaft, Beziehung

Liebe ist ein Handel, wo beide Parteien gewinnen.

Georg Christoph Lichtenberg

Bewerten Sie dieses Zitat:

80 Stimmen: +

Georg Christoph LichtenbergSchlagworte: Musik, Kunst, Disharmonie

Aus einer Menge von unordentlichen Strichen bildet man sich leicht eine Gegend, aber aus unordentlichen Tönen keine Musik.

Georg Christoph Lichtenberg

Bewerten Sie dieses Zitat:

37 Stimmen: +

Georg Christoph LichtenbergSchlagworte: Trotz, handeln

Grade das Gegenteil tun heißt auch nachahmen, es heißt nämlich das Gegenteil nachahmen.

Georg Christoph Lichtenberg

Bewerten Sie dieses Zitat:

42 Stimmen: +

Stanislaw Jerzy LecSchlagworte: Kanibalismus, Untergang

Ich prophezeie den Untergang des Kannibalismus. Der Mensch ekelt den Menschen.

Stanislaw Jerzy Lec (Werk: Unfrisierte Geanken)

Bewerten Sie dieses Zitat:

41 Stimmen: +

Georg Christoph LichtenbergSchlagworte: Intelligenz, Denker, Häuser

Er war ein solcher aufmerksamer Grübler, ein Sandkorn sah er immer eher als ein Haus.

Georg Christoph Lichtenberg

Bewerten Sie dieses Zitat:

35 Stimmen: +

Paul BertololySchlagworte: Welt, Schaden

Es ist in der Welt so eingerichtet, dass einer vom Schaden des anderen lebt.

Paul Bertololy

Bewerten Sie dieses Zitat:

60 Stimmen: +

Seite 7 von 10 |< · < · [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] · > · >|

Liste der Zitate zum Thema Literaturzitate / Aphorismen

Zuletzt gesucht