Zitate - Literaturzitate - Aphorismen

Seite 4 von 10 |< · · [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] · · >|

Arthur SchopenhauerSchlagworte: Leben, Denken

Das Leben ist eine mißliche Sache;
ich habe mir vorgesetzt,
es damit hinzubringen,
über dasselbe nachzudenken.

Arthur Schopenhauer (Werk: Aphorismen zur Lebensweisheit)

Bewerten Sie dieses Zitat:

27 Stimmen: +

Ernst JüngerSchlagworte: Herrschaft

Die grauenvollste Aussicht ist die der Technokratie -
einer kontrollierenden Herrschaft,
die durch verstümmelte und verstümmelnde Geister
ausgeübt wird.

Ernst Jünger (Werk: Autor und Autorschaft)

Bewerten Sie dieses Zitat:

40 Stimmen: +

Norman MailerSchlagworte: Sorge, sterben, Ungewissheit

Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du davon tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bißchen Ungewißheit zu genießen.

Norman Mailer

Bewerten Sie dieses Zitat:

86 Stimmen: +

Friedrich NietzscheSchlagworte: Wahrheit, Überzeugung

Es ist furchtbar, im Meere vor Durst zu sterben. Müsst ihr denn gleich eure Wahrheit so salzen, dass sie nicht einmal mehr - den Durst löscht?

Friedrich Nietzsche (Werk: Jenseits von Gut und Böse, Aph. 81)

Bewerten Sie dieses Zitat:

43 Stimmen: +

LaoziSchlagworte: Umwege, Ziel

Der große Weg ist sehr einfach, aber die Menschen lieben die Umwege.

Laozi

Bewerten Sie dieses Zitat:

68 Stimmen: +

Friedrich NietzscheSchlagworte: Schweigen, Verheimlichung, Heuchelei

Gar nicht von sich zu reden, ist eine sehr vornehme Heuchelei.

Friedrich Nietzsche (Werk: Menschliches, Allzumenschliches I, Aph. 504)

Bewerten Sie dieses Zitat:

51 Stimmen: +

Michel de MontaigneSchlagworte: Weisheit

Es gibt nur ein Anzeichen von Weisheit: gute Laune.

Michel de Montaigne

Bewerten Sie dieses Zitat:

64 Stimmen: +

Georg Christoph LichtenbergSchlagworte: Frauen, Reden

In England wurde bei einem politischen Frauenzimmer-Club festgesetzt, daß bei wichtigen Vorfällen außer der Präsidentin nur noch zwei Personen zu gleicher Zeit reden sollten.

Georg Christoph Lichtenberg (Werk: Sudelbücher)

Bewerten Sie dieses Zitat:

81 Stimmen: +

Blaise Pascal

Vielfalt, die sich nicht zur Einheit ordnet, ist Verwirrung. Einheit, die sich nicht in Vielfalt gliedert, ist Tyrannei.

Blaise Pascal

Bewerten Sie dieses Zitat:

42 Stimmen: +

Friedrich SchillerSchlagworte: Liebe, Gott, Wirklichkeit

Es liebt die Welt, das Strahlende zu schwärzen.

Friedrich Schiller

Bewerten Sie dieses Zitat:

75 Stimmen: +

Seite 4 von 10 |< · < · [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] · > · >|

Liste der Zitate zum Thema Literaturzitate / Aphorismen

Zuletzt gesucht