Zitate - Literaturzitate - Aphorismen

Seite 3 von 10 |< · · [1] [2] [3] [4] [5] [6] · · >|

Paulo CoelhoSchlagworte: Entscheidungen, Entschluß, Träume

Die Entscheidungen waren nur der Anfang von etwas. Wenn man einen Entschluß gefaßt hatte, dann tauchte man damit in eine gewaltige Strömung, die einen mit sich riß, zu einem Ort, den man sich bei dem Entschluß niemals hätte träumen lassen.

Paulo Coelho (Werk: Der Alchimist)

Bewerten Sie dieses Zitat:

115 Stimmen: ++

Georg Christoph LichtenbergSchlagworte: Religion, Alltag, Realität

Daß in den Kirchen gepredigt wird, macht deswegen die Blitzableiter auf ihnen nicht unnötig.

Georg Christoph Lichtenberg

Bewerten Sie dieses Zitat:

123 Stimmen: ++

Georg Christoph LichtenbergSchlagworte: Buch, Intelligenz, Dummheit, Spiegel

Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel heraus gucken.

Georg Christoph Lichtenberg

Bewerten Sie dieses Zitat:

244 Stimmen: ++

Wilhelm BuschSchlagworte: Gott, Glaube, Religion, Teufel

Gott zieht an einer Hand, der Teufel an beiden Beinen.

Wilhelm Busch (Werk: Aphorismen und Reime)

Bewerten Sie dieses Zitat:

86 Stimmen: ++

Schlagworte: Gefühle

Wir sehnen uns nicht nach bestimmten Plätzen zurück, sondern nach den Gefühlen, die sie in uns auslösen.

Sigmund Graff

Bewerten Sie dieses Zitat:

72 Stimmen: ++

Georg Christoph LichtenbergSchlagworte: Zeit, Fleiß, Arbeit

Die Leute, die niemals Zeit haben, tun am wenigsten.

Georg Christoph Lichtenberg

Bewerten Sie dieses Zitat:

125 Stimmen: ++

Paulo CoelhoSchlagworte: Weltansicht, Mensch, Welt, Weltanschauung

Ich bin wie alle Menschen: Ich sehe die Welt so, wie ich sie gerne hätte, und nicht so, wie sie tatsächlich ist.

Paulo Coelho (Werk: Der Alchimist)

Bewerten Sie dieses Zitat:

140 Stimmen: ++

Georg Christoph LichtenbergSchlagworte: Zeit, Staub, Verfall

Die Sanduhren erinnern nicht bloß an die schnelle Flucht der Zeit, sondern auch zugleich an den Staub, in welchen wir einst verfallen werden.

Georg Christoph Lichtenberg

Bewerten Sie dieses Zitat:

58 Stimmen: ++

HorazSchlagworte: Tugend, Geld

Virtus post nummos. - Die Tugend (kommt) nach dem Geld.

Horaz

Bewerten Sie dieses Zitat:

58 Stimmen: ++

George Bernard ShawSchlagworte: Ironie

Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten, wäre selbst ich nicht gekommen.

George Bernard Shaw

Bewerten Sie dieses Zitat:

203 Stimmen: +

Seite 3 von 10 |< · < · [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] · > · >|

Liste der Zitate zum Thema Literaturzitate / Aphorismen

Zuletzt gesucht