Lieblingszitate von Patrick Hankel

Seite 1 von 2 [1] [2] · · >|

[Sprüche - Politiker]

Theodor HeussSchlagworte: aufstehen, Niederlagen, kämpfen

Es ist keine Schande hinzufallen, aber es ist eine Schande, einfach liegenzubleiben.

Theodor Heuss

Bewerten Sie dieses Zitat:

236 Stimmen: ++

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Albert SchweitzerSchlagworte: Glück

Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.

Albert Schweitzer

Bewerten Sie dieses Zitat:

763 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Immanuel KantSchlagworte: Mut, Verstand, Aufklärung

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.

Immanuel Kant

Bewerten Sie dieses Zitat:

352 Stimmen: ++

[Sprüche - Wissenschaftler]

Albert EinsteinSchlagworte: Ideen, Verwirklichung, Utopie

Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erschien.

Albert Einstein

Bewerten Sie dieses Zitat:

164 Stimmen: ++

[Sprüche - Historische Personen]

Mahatma GandhiSchlagworte: Gewalt, Gewaltlosigkeit, Stärke, Waffe

Gewalt ist die Waffe des Schwachen; Gewaltlosigkeit die des Starken.

Mahatma Gandhi

Bewerten Sie dieses Zitat:

130 Stimmen: +

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Heinrich HeineSchlagworte: Deutschland, Deutsch

Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.

Heinrich Heine (Werk: Nachtgedanken)

Bewerten Sie dieses Zitat:

176 Stimmen: ++

[Sprüche - Wissenschaftler]

Enrico FermiSchlagworte: Verwirrung, Niveau

Ich bin immer noch verwirrt, aber auf einem höheren Niveau.

Enrico Fermi

Bewerten Sie dieses Zitat:

135 Stimmen: +

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Victor HugoSchlagworte: Träume, Intellekt, Denken, Arbeit

Denken ist die Arbeit des Intellekts, Träumen sein Vergnügen.

Victor Hugo

Bewerten Sie dieses Zitat:

108 Stimmen: +

[Sprüche - Allgemein]

Robert KochSchlagworte: Fragen, Antwort

Diese Frage ist zu gut, um sie mit einer Antwort zu verderben.

Robert Koch

Bewerten Sie dieses Zitat:

272 Stimmen: ++

[Sprüche - Wissenschaftler]

Albert EinsteinSchlagworte: Bedrohung, böse, Dulden, Passivität

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.

Albert Einstein

Bewerten Sie dieses Zitat:

341 Stimmen: ++

Seite 1 von 2 [1] [2] · > · >|

Zuletzt gesucht