Lieblingszitate von Marcel Michels

Seite 1 von 72 [1] [2] [3] [4] · · >|

[Literaturzitate - Allgemein]

Lucius Annaeus SenecaSchlagworte: umtriebig, hektisch

Nirgendwo ist der, der überall ist.

Lucius Annaeus Seneca (Werk: Moralische Briefe an Lucilius (Epistulae morales ad Lucilium), I, II, 2)

Bewerten Sie dieses Zitat:

130 Stimmen: ++

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Peter HandkeSchlagworte: Kritik, Fortschritt

Kritisieren allein schadet jedem belebenden Fortschritt wie er auch zuschlagen mag.

Peter Handke

Bewerten Sie dieses Zitat:

22 Stimmen: –

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Heinrich HeineSchlagworte: Klugheit, Dummheit

Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.

Heinrich Heine

Bewerten Sie dieses Zitat:

212 Stimmen: ++

[Sprüche - Historische Personen]

Sigmund FreudSchlagworte: Liebe, Triebe

Liebe ist ein nur ein schöneres Wort für Triebe.

Sigmund Freud

Bewerten Sie dieses Zitat:

57 Stimmen: o

[Sprüche - Kino und TV]

Billy WilderSchlagworte: Neid, Missgunst

Manche Menschen drücken nur deshalb ein Auge zu, damit sie besser zielen können.

Billy Wilder

Bewerten Sie dieses Zitat:

62 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Terry PratchettSchlagworte: Paranoia, paranoid

Nur weil du paranoid bist, heißt das nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.

Terry Pratchett (Werk: Strata)

Bewerten Sie dieses Zitat:

124 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Arthur SchopenhauerSchlagworte: Menschen, Menschheit, Sex

Der Fortbestand der Menschheit beweist nur die Geilheit derselben.

Arthur Schopenhauer

Bewerten Sie dieses Zitat:

70 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Arthur SchopenhauerSchlagworte: Übel, Einsamkeit

All unser Übel kommt daher, dass wir nicht allein sein können.

Arthur Schopenhauer

Bewerten Sie dieses Zitat:

43 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Henry MillerSchlagworte: Weltuntergang, Umwelt, Zusammenbruch

Mein Suchen nach allen möglich Ausdrucksmitteln ist so etwas wie göttliches Stottern. Ich bin von dem prächtigen Zusammenbruch der Welt geblendet.

Henry Miller (Werk: Schwarzer Frühling)

Bewerten Sie dieses Zitat:

42 Stimmen: o

[Sprüche - Politiker]

Schlagworte: Geschwindigkeit

Jeden Morgen erwacht in Afrika eine Gazelle mit dem Wissen, dass sie dem schnellsten Löwen entkommen muss, damit sie nicht getötet wird. Jeden Morgen erwacht in Afrika ein Löwe mit dem Wissen, dass er schneller sein muss als die langsamste Gazelle, damit er nicht verhungert. Ganz gleich ob Du Gazelle oder Löwe bist: bevor die Sonne aufgeht, wärst Du besser schon losgerannt.

Muhammad ibn Raschid Al Maktum

Bewerten Sie dieses Zitat:

130 Stimmen: ++

Seite 1 von 72 [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] · > · >|

Zuletzt gesucht