Lieblingszitate von Georg Kiesewetter

Seite 1 von 3 [1] [2] [3] · · >|

[Literaturzitate - Allgemein]

Albert SchweitzerSchlagworte: Christ, Kirche

Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht.

Albert Schweitzer

Bewerten Sie dieses Zitat:

875 Stimmen: ++

[Sprüche - Historische Personen]

François de La RochefoucauldSchlagworte: Mensch, Tadel, Lob, Kritik

Nur wenige Menschen sind klug genug, hilfreichen Tadel nichtssagendem Lob vorzuziehen.

François de La Rochefoucauld

Bewerten Sie dieses Zitat:

137 Stimmen: ++

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Benjamin FranklinSchlagworte: Wille, Verstand, Urteilsvermögen, Entwicklung

Mit zwanzig regiert der Wille, mit dreißig der Verstand und mit vierzig das Urteilsvermögen.

Benjamin Franklin

Bewerten Sie dieses Zitat:

67 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Gilbert Keith ChestertonSchlagworte: Leute, Streit, Diskussion

Die Leute streiten im allgemeinen nur deshalb, weil sie nicht diskutieren können.

Gilbert Keith Chesterton

Bewerten Sie dieses Zitat:

34 Stimmen: ++

[Sprüche - Allgemein]

AristotelesSchlagworte: Prioritäten, Wahrheiten, Veränderungen

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.

Aristoteles

Bewerten Sie dieses Zitat:

341 Stimmen: ++

[Sprüche - Historische Personen]

VoltaireSchlagworte: Geschichte, Lüge, Einigung

Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat.

Voltaire

Bewerten Sie dieses Zitat:

125 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Terry PratchettSchlagworte: Paranoia, paranoid

Nur weil du paranoid bist, heißt das nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.

Terry Pratchett (Werk: Strata)

Bewerten Sie dieses Zitat:

120 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Aphorismen]

Friedrich SchillerSchlagworte: Liebe, Gott, Wirklichkeit

Es liebt die Welt, das Strahlende zu schwärzen.

Friedrich Schiller

Bewerten Sie dieses Zitat:

67 Stimmen: +

[Sprichwörter - belehrende]

AristotelesSchlagworte: Geist, Natur

Es zeichnet einen gebildeten Geist aus, sich mit jenem Grad an Genauigkeit zufrieden zu geben, den die Natur der Dinge zulässt, und nicht dort Exaktheit zu suchen, wo nur Annäherung möglich ist.

Aristoteles (Werk: Nikomachische Ethik I)

Bewerten Sie dieses Zitat:

57 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Hermann HesseSchlagworte: Denken, Handeln, Tun

Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt.

Hermann Hesse

Bewerten Sie dieses Zitat:

90 Stimmen: ++

Seite 1 von 3 [1] [2] [3] · > · >|

Zuletzt gesucht

Buchtipps

Kritik der modernen Demokratie
Hubert Kiesewetter
Kritik der modernen Demokratie.
EUR 29,80