Zitate zum Stichwort Auch Immer

Seite 1 von 2 [1] [2] · · >|

[Sprüche - Politiker]

Konrad AdenauerSchlagworte: Neuanfang, spät

Man darf niemals 'zu spät' sagen. Auch in der Politik ist es niemals zu spät. Es ist immer Zeit für einen neuen Anfang.

Konrad Adenauer

Bewerten Sie dieses Zitat:

876 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Geld, Reichtum

Denke immer daran: Geld ist nicht alles. Aber denke auch daran, zunächst viel davon zu verdienen, ehe du so einen Blödsinn denkst.

Anonym

Bewerten Sie dieses Zitat:

105 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

George Bernard ShawSchlagworte: Menschen, Meinungen, Vorurteile

Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie paßten auch heute noch.

George Bernard Shaw

Bewerten Sie dieses Zitat:

423 Stimmen: ++

[Sprichwörter - altväterliche]

Schlagworte: Korn, Wachstum, Entwicklung

Das Korn bleibt auch nicht immer grün.

Bewerten Sie dieses Zitat:

8 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Immanuel KantSchlagworte: Affekt, Sinnlichkeit, Gegenstand, Erregung

Der Affekt gehört immer zur Sinnlichkeit, durch was für einen Gegenstand er auch erregt werden möge.

Immanuel Kant

Bewerten Sie dieses Zitat:

44 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Lew Nikolajewitsch Graf TolstoiSchlagworte: Sinn des Lebens, Gute

Aber mein Leben, mein ganzes Leben, wie auch immer es sich äußerlich gestalten mag, jeder Augenblick meines Lebens wird jetzt nicht zwecklos sein wie bisher, sondern zu seinem alleinigen, bestimmten Zweck das Gute haben. Denn das liegt jetzt in meiner Macht: meinem Leben die Richtung auf das Gute zu geben!

Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi (Werk: Anna Karenina)

Bewerten Sie dieses Zitat:

43 Stimmen: ++

[Sprüche - Allgemein]

Oswald BumkeSchlagworte: Taktlosigkeit, Menschen, Besuch, Metaphysik

Auch die Taktlosigkeit hat ihre Metaphysik. Warum besuchen uns manche Menschen immer genau dann, wenn sie uns am lästigsten sind?

Oswald Bumke

Bewerten Sie dieses Zitat:

31 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

EpikurSchlagworte: Schmerz, Freude, Schwäche

Der Schmerz dauert nicht ununterbrochen im Fleische, sondern der heftigste Schmerz währt nur sehr kurze Zeit; wenn er nur die Freude im Fleisch übersteigt, bleibt er nicht viele Tage. Auch langwährende Schwächezustände bergen immer noch ein Mehr von Freude als von Schmerz im Fleische.

Epikur

Bewerten Sie dieses Zitat:

20 Stimmen: o

[Literaturzitate - Allgemein]

Jean GenetSchlagworte: Moral, Besorgnis, Versäumnis, Entrüstung

In der moralischen Entrüstung schwingt auch immer die Besorgnis mit, vielleicht etwas versäumt zu haben.

Jean Genet

Bewerten Sie dieses Zitat:

41 Stimmen: ++

[Sprüche - Allgemein]

Gerhard KocherSchlagworte: Maschinen, Apparate, Patient, Arzt, Kontakt

Wegen der vielen Maschinen und Apparate hat der Patient immer weniger Kontakt zum Arzt. Diese Entwicklung hat aber auch Nachteile.

Gerhard Kocher (Werk: Vorsicht, Medizin!)

Bewerten Sie dieses Zitat:

54 Stimmen: o

Zurück zur Übersicht der Suchergebnisse

Seite 1 von 2 [1] [2] · · >|

Zuletzt gesucht