Lieblingszitate von Rosegarden

Seite 2 von 17 |< · · [1] [2] [3] [4] [5] · · >|

[Sprüche - Allgemein]

William JamesSchlagworte: Weisheit, Einsicht

Die Kunst weise zu sein, ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.

William James

Bewerten Sie dieses Zitat:

82 Stimmen: ++

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Schlagworte: Angst, Schaden, Geist, befehlen

Angst fügt einem nie Schaden zu. Was dem Geist schadet, ist: Immer jemanden hinter sich zu haben, der einen schlägt und sagt, was man tun oder lassen soll.

Carlos Castaneda (Werk: Die Lehren des Don Juan)

Bewerten Sie dieses Zitat:

38 Stimmen: +

[Sprüche - Künstler & Literaten]

Sören Aabye KierkegaardSchlagworte: Veränderung, Langeweile

Nach Veränderung rufen alle, die sich langweilen.

Sören Aabye Kierkegaard (Werk: Entweder - Oder)

Bewerten Sie dieses Zitat:

46 Stimmen: o

[Sprüche - Allgemein]

AristotelesSchlagworte: Prioritäten, Wahrheiten, Veränderungen

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.

Aristoteles

Bewerten Sie dieses Zitat:

363 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Zeit

Haltet die Uhren an. Vergesst die Zeit. Ich will euch Geschichten erzählen.

James Krüss

Bewerten Sie dieses Zitat:

23 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Jean Paul GettySchlagworte: Wirtschaft, Verträge, Menschen

Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos.

Jean Paul Getty

Bewerten Sie dieses Zitat:

52 Stimmen: +

[Literaturzitate - Allgemein]

Wilhelm BuschSchlagworte: Liebe, Leben

Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten.

Wilhelm Busch

Bewerten Sie dieses Zitat:

213 Stimmen: ++

[Sprüche - Politiker]

Schlagworte: Rezept, Portion, Wahl

Es gibt ein unfehlbares Rezept, eine Sache gerecht unter zwei Menschen aufzuteilen: Einer von ihnen darf die Portionen bestimmen, und der andere hat die Wahl.

Gustav Stresemann

Bewerten Sie dieses Zitat:

61 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: Unsinn, Unglück, Liebe, Vernunft, Erfahrung

Es ist Unsinn - sagt die Vernunft.
Es ist was es ist - sagt die Liebe.
Es ist Unglück - sagt die Berechnung.
Es ist nichts als Schmerz - sagt die Angst.
Es ist aussichtslos - sagt die Einsicht.
Es ist was es ist - sagt die Liebe.
Es ist lächerlich - sagt der Stolz.
Es ist leichtsinnig - sagt die Vorsicht.
Es ist unmöglich - sagt die Erfahrung.
Es ist was es ist - sagt die Liebe.

Erich Fried

Bewerten Sie dieses Zitat:

302 Stimmen: ++

[Literaturzitate - Allgemein]

Schlagworte: wichtig, unwichtig, Mittelpunkt, Beziehung

Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt.

Erich Fried

Bewerten Sie dieses Zitat:

426 Stimmen: ++

Seite 2 von 17 |< · < · [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] · > · >|

Zuletzt gesucht