Zitate - Literaturzitate - Allgemein

Seite 154 von 241 |< · · [151] [152] [153] [154] [155] [156] [157] · · >|

Kurt TucholskySchlagworte: Menschheit, Musik, Tod, Ruhe

Der Mensch ist ein Lebewesen, das klopft, schlechte Musik macht und seinen Hund bellen läßt. Manchmal gibt er auch Ruhe, aber dann ist er tot.

Kurt Tucholsky

Bewerten Sie dieses Zitat:

54 Stimmen: +

Kurt TucholskySchlagworte: Wahlen, Politik

Wenn Wahlen etwas änderten, wären sie längst verboten.

Kurt Tucholsky

Bewerten Sie dieses Zitat:

92 Stimmen: +

Schlagworte: Gewohnheit

Der Beginnende, solange er auf bekannten Wegen fortschreitet, so lange er das Gewohnte nur eigentümlich zu gestalten such, hat einen augenblicklichen Erfolg für sich. Gelangt er dahin, sich selbst in ganzer Kraft zu erfassen, so erscheint er den meisten plötzlich ein anderer. Er verliert die Sympathien, bis die Bedeutung des neuen Weges, vielleicht nach langen Jahren erst, zum Bewußtsein gekommen ist. Der Beifall, den man spendet, gilt in der Regel nicht dem Höheren. Er gilt dem Gewohnten.

Franz Brendel

Bewerten Sie dieses Zitat:

23 Stimmen: +

Lore LorentzSchlagworte: Dementi

Ein Dementi ist der verzweifelte Versuch, die Zahnpasta wieder in die Tube hineinzubekommen.

Lore Lorentz

Bewerten Sie dieses Zitat:

23 Stimmen: +

PlatonSchlagworte: Liebe, Geisteskrankheit

Liebe ist eine schwere Geisteskrankheit.

Platon

Bewerten Sie dieses Zitat:

83 Stimmen: +

Ingeborg BachmannSchlagworte: Geschichte, lernen, Schüler

Die Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schüler.

Ingeborg Bachmann

Bewerten Sie dieses Zitat:

83 Stimmen: +

John GalsworthySchlagworte: Zukunft, Denken

Wenn Sie nicht über die Zukunft nachdenken, können Sie keine haben.

John Galsworthy

Bewerten Sie dieses Zitat:

45 Stimmen: +

VoltaireSchlagworte: Welt, Widerspruch, Irrsinn, Vernunft

In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.

Voltaire

Bewerten Sie dieses Zitat:

45 Stimmen: +

Schlagworte: Männer, Auto, Reichtum

Ein reicher Mann ist ein Mann, der drei Luxuswagen vor der Tür stehen hat und von dem man trotzdem nicht weiß, ob er zu Hause ist.

Anonym

Bewerten Sie dieses Zitat:

30 Stimmen: +

Ludwig MarcuseSchlagworte: Alter, Liebe, Jugend

Es wäre nicht so schlimm zu altern, wenn alle ersten Lieben in ewiger Jugend blühten.

Ludwig Marcuse

Bewerten Sie dieses Zitat:

15 Stimmen: +

Seite 154 von 241 |< · < · [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136] [137] [138] [139] [140] [141] [142] [143] [144] [145] [146] [147] [148] [149] [150] [151] [152] [153] [154] [155] [156] [157] [158] [159] [160] [161] [162] [163] [164] [165] [166] [167] [168] [169] [170] [171] [172] [173] [174] [175] [176] [177] [178] [179] [180] [181] [182] [183] [184] [185] [186] [187] [188] [189] [190] [191] [192] [193] [194] [195] [196] [197] [198] [199] [200] [201] [202] [203] [204] [205] [206] [207] [208] [209] [210] [211] [212] [213] [214] [215] [216] [217] [218] [219] [220] [221] [222] [223] [224] [225] [226] [227] [228] [229] [230] [231] [232] [233] [234] [235] [236] [237] [238] [239] [240] [241] · > · >|

Liste der Zitate zum Thema Literaturzitate / Allgemein

Zuletzt gesucht

Buchtipps

Zitatenschatz der Weltliteratu
Richard Zoozmann
Zitatenschatz der Weltliteratur
EUR 19,95